Baumangel ist schuld

Einfahrt zum Sohlinger Stadtweg in Uslar gesperrt: Autos können aufsetzen

+
Durchfahrt verboten: Die Einmündung zum Sohlinger Stadtweg ist nicht gestattet, weil es Probleme beim Überfahren des erhöhten Einmündungsbereiches gibt.

Uslar. Einen Monat fließt schon der Verkehr über die neue Bundesstraße 241 in Uslar. Die Zufahrt von der neuen Straße zum Sohlinger Stadtweg ist seit Abschluss der Arbeiten allerdings gesperrt.

Vom Kreisel bis Ortsende Richtung Sohlingen und umgekehrt ist allgemeine Zufriedenheit festzustellen. Mit eben dieser einen Ausnahme. 

Grund für die Vollsperrung ist ein Baumangel: Es kann zu Problemen bei der Überfahrt kommen, bestätigt Markus Gehle, Leiter der Straßenmeisterei Uslar und zuständig für die Überwachung der B-241-Baustelle in Uslar. Gemeint ist damit der höher gelegene Einmündungsbereich am Sohlinger Stadtweg.

Autos können aufsetzen

Konkret setzen dort manche Fahrzeuge auf, bestätigt Uslars Bürgermeister Torsten Bauer. Die Stadt dränge darauf, das Problem zu beseitigen. Verständlicherweise, so Bauer, haben sich schon Bürger beschwert. Nun soll unverzüglich angefangen werden, sagte der Bürgermeister auf Nachfrage.

Markus Gehle von der Straßenmeisterei wirbt um Verständnis: Die Firma, die den B 241-Abschnitt in Uslar erneuert und eine Punktlandung hingelegt habe, habe bisher keinen Termin für die Reparatur finden können. Man sei aber an der Sache dran und hoffe auf baldige Beseitigung der Probleme.

Unterdessen sind auch auch die Umleitungsstrecken, die wegen der B 241-Baustelle über den Försterweg und den Knobben nach und von Sohlingen eingerichtet waren, nicht mehr ausgeschildert. Mehrere Tage nach Abschluss der Bauarbeiten haben dort noch die Schilder gestanden. Nach einer Woche war dann aber alles abgeräumt, berichtet Uslars Straßenmeisterei-Leiter.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.