In Vahle konkurrieren bei der Kommunalwahl zwei Listen

Wahllokal Ahlbershausen: Dort soll am 11. September wieder ein Ortsrat gewählt werden, hier ein Archivbild von der Bundestagswahl 2009. Archivfoto:  Dumnitz

Uslar. In sechs Wochen ist Kommunalwahl. Im Uslarer Land hat der Gemeindewahlausschuss am Montag die Wahlvorschläge zugelassen.

Wir veröffentlichen sie – vorbehaltlich der Entscheidung im Gemeindewahlausschuss, die erst nach Redaktionsschluss fiel. Es war davon auszugehen, dass es keine Veränderungen gebe. Zur Kommunalwahl am 11. September treten für den Stadtrat 54 Kandidaten an – von SPD, CDU, Bündnis 90/Die Grünen, Die Linke, Unabhängige Wählergemeinschaft (UWG), und Uslar 21 sowie mit Werner Driehorst als Einzelwahlvorschlag.

Für die Ortsratswahlen in den 18 Ortsteilen und in der Kernstadt gibt es meistens eine gemeinsame Wählerliste.

Mehrere Listen in Fünf Orten

Ausnahmen bilden Schlarpe, wo neben der SPD die Wählergruppe „Aktives Schlarpe“ antritt, ferner Schönhagen, wo die SPD und das Wähler-Bündnis Schönhagen antreten, Schoningen mit der Wählergruppe „Wir für Schoningen“ und der Linken, Sohlingen mit der Sohlinger Wahlliste und Einzelvorschlag Heike Mittelstädt, Vahle mit der Wählergemeinschaft Vahle und der Vahler Liste. Für die Kernstadt treten SPD, CDU, Linke und UWG an.

Für den Stadtrat stehen 54 Kandidaten zur Wahl:

SPD: 1. Dr. Hermann Weinreis (Eschershausen), 2. Sonja Gierke (Volpriehausen), 3. Arno Riedke (Uslar), 4. Heidi Emunds (Vahle), 5. Harry Erfurt (Schönhagen), 6. Hanna Antoniades (Uslar), 7. Peter Leitritz (Schoningen), 8. Matthias Figge (Verliehausen), 9. Julia Hellemann (Sohlingen), Matthias Rieger (Kammerborn), 11. Elli Bolz (Volpriehausen), 12. Artur Görder (Uslar), 13. Roland Oldriks (Schlarpe) 14. Reinhard Klinge (Gierswalde), 15. Werner Schladerbusch (Uslar), 16. Reiner Striegan (Dinkelhausen), 17. Bennet Immenga (Uslar).

CDU: 1. Wilfried Fischer (Schoningen), 2. Elke Gropp (Uslar), 3. Gerd Kimpel (Volpriehausen), 4. Bernd Reinke (Sohlingen), 5. Georg-Wilhelm Elias (Fürstenhagen), 6. Heinrich Sielhorst (Uslar), 7. Heinz Priesing (Uslar), 8. Friedrich Hilke (Vahle), 9. Uwe Dickhut (Offensen), 10. Stefan Käding (Gierswalde), 11. Rouven Berlin (Uslar), 12. Thomas Becker, (Allershausen), 13. Kristina Bäthe (Uslar), 14. Martina Kadoke (Kammerborn), 15. Ersen Atak (Uslar), 16. Willi Röder (Schlarpe), 17. Nils Kadoke (Schönhagen), 18. Anton-Robert Müller (Eschershausen), 19. Dirk Warmuth (Wiensen).

Bündnis 90/Die Grünen: 1. Volker Ruwisch (Dinkelhausen), 2. Gabriele Kahn (Schoningen), 3. Marlene Staab (Ahlbershausen).

Die Linke: 1. Andreas Böhme (Uslar), 2. Tobias Giebert (Offensen), 3. Hartmut Scheidemann (Schoningen), 4. Angelo Weiskopf (Uslar).

Unabhängige Wählergemeinschaft (UWG): 1. Heidemarie Steingräber (Schönhagen), 2. Christiane Eichmann (Vahle), 3. Bernd Franke (Uslar), 4. Hartmut Filmer (Sohlingen), 5. Hartmut Sieck (Schönhagen), 6. Werner Fillmer (Wiensen), 7. Eckhard Kuttig (Uslar), 8. Nico Stülzebach (Uslar).

Einzelwahlvorschlag: Werner Driehorst (Uslar).

Wählergruppe Uslar 21: 1. Reinhard Richter (Allershausen), 2. Tim Marzock (Delliehausen). (nh)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.