Vergiftet: Drei tote Katzen liegen im Garten

Wiensen. Auf dem Tappenberg sind drei Katzen vergiftet worden. Die Polizei in Uslar hat die Ermittlungen aufgenommen und kann eine vorsätzliche Tat nicht ausschließen.

Ein Anwohner vom Tappenberg, so schildert die Polizei den Fall, meldete, dass er auf seinem Grundstück drei tote Katzen gefunden hat. Die Tiere hatte er in der Vergangenheit regelmäßig gefüttert. Er berichtete, dass die Tiere plötzlich einen unnatürlichen Wasserbedarf hatten und blutigen Kot ausschieden. Eine Nachfrage bei einem Tierarzt ergab, dass die Symptome auf eine Vergiftung hindeuten.

Möglich ist laut Polizei aber auch, dass die Katzen an berechtigt ausgelegte Giftköder gelangten und dadurch verendeten. Für das Auslegen von Giftködern sind bestimmte Vorschriften zu beachten, die auf den Verkaufsverpackungen ausgeführt sind.

Die Polizei hofft in dem Fall auf Zeugenhinweise, die unter Telefon 05571-926000 angenommen werden. (fsd)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.