Zwei Schwerverletzte bei Zusammenstoß zwischen Neuhaus und Holzminden

Die Feuerwehr musste helfen: Bei diesem Unfall zwischen Fohlenplacken und Neuhaus wurde der Fahrer des blauen Fiesta in seinem Wagen eingeklemmt und musste geborgen werden. Foto: Polizei/nh

Neuhaus/Fohlenplacken. Ein Schwerst- und eine Schwerverletzte sowie Totalschäden an zwei Autos: So endete am Dienstagmorgen ein Unfall auf der Kreisstraße zwischen Neuhaus-Fohlenplacken und Holzminden.

Dort prallten um 7.35 Uhr eine 31-jährige Autofahrerin aus Neuhaus, die in Richtung Holzminden unterwegs war, und ein 55-jähriger Mann aus Holzminden, der in Richtung Neuhaus fuhr, mit ihren Fahrzeugen frontal zusammen. Der 55-Jährige wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt, so dass ihn die Feuerwehr bergen musste. Er zog sich schwerste Verletzungen zu. Er und die Frau, die schwere Verletzungen erlitt, kamen in umliegende Krankenhäuser.

Zur Ursache berichtet die Polizei, dass sich die Annahme bestätigt habe, nach der die Autofahrerin mit ihrem Opel-Meriva ausgangs einer langgezogenen Linkskurve trotz vermeintlich geringer Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern geriet, und anschließend frontal mit dem entgegenkommenden Fiesta des Holzmindeners zusammenstieß.

Die Kreisstraße war bis in die Mittagsstunden voll gesperrt. Der Verkehr musste über Boffzen umgeleitet werden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.