Von Domingo zum Bauwagen

Bejubeln ihr neues, buntes Domizil: die Kindergartenkinder von St. Crucis, eingerahmt von der Malerin Angelina Pauluzzi (links) und der amtierenden Kita-Leiterin Doreen Cortis. Foto: zcc

Bad Sooden-Allendorf. Eine Künstlerin malt für Kita, die sie selbst besuchte - Auch internationale Stars hat sie bereits porträtiert.

Bad Sooden-Allendorf. Sie hat schon Hollywood-Größen wie Terence Hill und Bud Spencer porträtiert. Ebenso den spanischen Star-Tenor Placido Domingo, dem höchstpersönlich sie das Gemälde überreichte. Aktuellstes Kunstobjekt ist ein alter Bauwagen, den sie soeben mit Motiven aus allen vier Jahreszeiten bunt bemalt hat. Und der steht ausgerechnet auf dem Gelände des evangelischen Kindergartens St. Crucis in Bad Sooden-Allendorf. Diese Kita hat Angelina Pauluzzi vor 30 Jahren selbst besucht: Rückkehr zu den eigenen Wurzeln.

Seit der Kindergarten auch ein- bis dreijährige Jungen und Mädchen aufnimmt - und das geschah erstmals im vergangenen Jahr -, herrschte akute Raumnot im Schatten der Crucis-Kirche, erläutert die amtierende Kita-Leiterin Doreen Cortis. Die ganz Kleinen haben nämlich noch ein ausgeprägtes Ruhebedürfnis. Deshalb wurde der bisherige Therapie- zu einem Schlafraum umfunktioniert. Für Sprachunterricht und Anderes musste deswegen das Büro herhalten.

Das brachte die Eltern der Kita-Kinder auf die glorreiche Idee, als Ausweichquartier mit Spenden einen ausrangierten Bauwagen anzuschaffen. Dessen tristes Äußeres musste aber unbedingt aufgehübscht werden, war die einhellige Meinung. Da erinnerte sich Doreens Kollegin Marion Grabowski, die immerhin schon seit über 40 Jahren dort Kindergärtnerin ist, an das kleine Mädchen Angelina, das sie einst selbst betreute und von dem sie wusste, dass die inzwischen 33-Jährige von der Muse der Malerei geküsst war. Ein Anruf genügte, und die Künstlerin ging mit Fantasie und Eifer zu Werk.

Angelina Pauluzzi, die in Bad Sooden-Allendorf aufgewachsen ist, verließ ihre Heimatstadt, als die Eltern nach Fuldabrück umzogen. Dort arbeitet sie heute halbtags als Bauzeichnerin und verbringt die restliche Zeit an ihrer Staffelei. Mit Bleistift, Buntstift, Pastellkreide und Acrylfarben und mit ganz viel Liebe zum Detail fertigt sie vorzugsweise Porträts von Menschen und Tieren, aber auch Landschaftsgemälde an. Je nach Technik benötigt sie für ihre Arbeiten zwischen zwei Wochen und einem halben Jahr.

„Wenn mich ein Gesicht interessiert, dann male ich“, beschreibt sie ihre Leidenschaft, die sie schon im Kindesalter gepackt hat. Das hat auch schon das schwedische Königshaus erfahren, als die Künstlerin nach einem Foto die kleine Estelle, Tochter von Kronprinzessin Viktoria, porträtierte und das Werk unaufgefordert an die Royals schickte. Prompt kam ein Dankesschreiben vom Palast zurück.

Ihre künstlerische Ader hat der jungen Frau, die immer wieder mal ihre Großeltern in Allendorf besucht, mehr als nur außergewöhnliche Kontakte verschafft. Bei einem Dreh in Italien verschaffte ihr Haudegen Terence Hill sogar eine kleine Rolle in einer TV-Serie. (zcc)

Info: Wer mehr über die Künstlerin erfahren möchte: www.angelina-pauluzzi.de oder Tel.: 0151 59 02 45 85.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.