Bis mindestens Dezember 2017

Sanierung der Ortsdurchfahrt: Wahlhausen bleibt noch lange Großbaustelle

+
Bleibt Großbaustelle: Die Ortsdurchfahrt von Wahlhausen unweit der Landesgrenze nach Hessen. 

Wahlhausen. Noch mindestens bis Dezember 2017 wird die Vollsperrung der Ortsdurchfahrt in Wahlhausen (Eichsfeldkreis) dauern. Bis dahin ist die Landesstraße 1003 in der Hand der Bauarbeiter.

Bagger und Lkw bestimmen das Bild. Mit den Arbeiten wurde im Spätsommer begonnen, im ersten Abschnitt geht es derzeit Ortseingang aus Richtung Bad Sooden-Allendorf bis zur Kirche. Insgesamt bringen das Straßenbauamt Nordthüringen, Ver- und Entsorgungsunternehmen und die Gemeinde 2,3 Millionen Euro auf. Zum Projekt gehören die Erneuerung der Straße, der Bau von Gehwegen und die Beleuchtung. Voraus geht der Kanalbau.

Radtouristen wird freuen, dass sich eine weitere Lücke im Werratalradweg bald schließen wird. Nachdem der Radweg zwischen Lindewerra und Wahlhausen im Frühjahr 2015 freigegeben wurde, können sich dann die Radler auch in der Gemeinde sicher auf eigener Spur bewegen. Sie müssen nicht mehr auf die Straße ausweichen. Während die Ortsdurchfahrt für Autofahrer derzeit tabu ist, werden Radler umgeleitet, um in Richtung Bad Sooden-Allendorf oder Witzenhausen zu gelangen.

Schwierig ist es für Pendler aus dem Eichsfeld, die ihre Arbeitsplätze im Raum Eschwege/Bad Sooden-Allendorf haben. Die offizielle Umleitung führt über die Bundesstraße 27 in Hessen, viele Autofahrer nutzen die Nebenstrecken im Bereich Asbach-Sickenberg. Nicht ganz ungefährlich, denn im Begegnungsverkehr kann es eng werden.

Der zweite Bauabschnitt sieht nach Angaben des Straßenbauamtes Leinefelde den Weiterbau bis zur Einmündung nach Lindewerra vor. Im Herbst 2017 ist das Reststück bis zum Abzweig Hollbach an der Reihe.

Danach könnte ein vierter Bauabschnitt anstehen, die Erneuerung der Brücke über den Hollbach. In einer Übersicht der Kreisverwaltung Heiligenstadt wird als Bauende Februar 2018 genannt. 

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.