Bierlaster verliert Ladung - B 27 drei Stunden gesperrt

Marzhausen. Ein Bierlastwagen hat am Freitag um kurz nach 12 Uhr auf dem Kreisel an der Auffahrt zur Autobahn 38 zwischen Neu-Eichenberg-Marzhausen und Friedland seine Ladung verloren.

Wie die Polizei berichtet, war der Fahrer mit seinem Laster in den Kreisel eingefahren, als die rechte Bordwand aufging und er die Ladung verlor. Es handelt sich um 36 Paletten mit Bierkisten, etwa ein Drittel der Flaschen zerbrach.

Aktualisiert um 17 Uhr

Für die Aufräumarbeiten wurde die Zufahrt der Bundesstraße 27 zum Kreisel ab 14.30 Uhr für etwa drei Stunden aus Richtung Eschwege gesperrt. Der Verkehr wurde über Friedland umgeleitet. Der Verkehr aus Richtung Göttingen konnte weiterfließen.

Den Schaden schätzt die Polizei auf 10.000 Euro.

allerwels
(0)(0)

Hier wird leider versucht dieses Unglück zu beschönigen.
Fakt ist, das Fahrzeug hat seine Ladung verloren das hierbei kein Personenschaden
endstanden ist war einfach nur Glück.
Egal ob es die Schult des Fahrers oder die des Fahrzeughalters ist hier wurde geschlampt .
Ich hoffe das endsprechende Maßnahmen ergriffen werden um dies in Zukunft zu verhindern.
Dem Fahrer und seiner Familie wünsche ich alles Beste.

Django-Andi
(2)(0)

Im zweiten Bericht ist von vorbeifahrenden Autofahrern die Rede , welche noch dumme Kommentare abgeben. Diese superschlauen Experten gibts leider überall , meist diejenigen welche selbst nicht die geschicktesten sind oder zu Hause nichts zu melden haben. Diese Typen sterben leider nie aus. Dem neuen Nachwuchs des Fahrers und seiner Familie an dieser Stelle alles Gute.

Hingucker
(1)(0)

Das war kein Unfall - das war ein Unglück!
Eine Katastrophe!

Alle Kommentare anzeigen