Fahrer bleibt unverletzt

Einsatz in Breitzbach: Schlepper rutscht in Bachlauf

+
Breitzbach: Schlepper rutscht in Bachlauf

Breitzbach. Zu einem kuriosen Einsatz sind die Rettungskräfte der Freiwilligen Feuerwehr Herleshausen am Freitag gerufen worden. Ein Schlepper war samt Kreiselmähwerk eine Böschung hinabgerutscht, hatte sich überschlagen und war im Bach liegen geblieben.

Vermutet wurden zunächst eine eingeklemmte Person sowie auslaufende Betriebsstoffe. Deswegen wurden die Feuerwehrleute aus Breitzbach, Unhausen, Nesselröden, Markershausen, Holzhausen, Wommen und Herleshausen alarmiert.

Nach dem Eintreffen des Einsatzleiters, Herleshausens Gemeindebrandinspektor  Udo Schulz, wurde Entwarnung gegeben: "Der Schlepperfahrer konnte sich eigenständig befreien und blieb unverletzt. Glücklicherweise sind auch nur geringe Mengen des Dieselkraftstoffes in den Bach gelaufen", sagt Schulz.

Die anschließende Bergung des Schleppers gestaltete sich aufwendig: Hierbei unterstützte ein ortsansässiger Landwirt die Einsatzkräfte mit leistungsstarken Geräten.

Insgesamt dauerte der Einsatz etwa zwei Stunden.

www.ffw-herleshausen.de

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.