Betroffene Haushalte werden persönlich und per Handzettel informiert

Darmkeim im Wasser von Wendershausen: Abkochgebot gilt!

Wendershausen. Im Trinkwasser des Witzenhäuser Ortsteils Wendershausen sind Enterokokken, also Darmbakterien, gefunden worden. Ab sofort muss dort abgekocht werden. 

Das teilten die Stadtwerke Donnerstagmittag mit. Die betroffenen Haushalte sollen darüber persönlich und per Handzettel an der Haustür informiert werden, teilt Wassermeister Frank Hamp auf Nachfrage mit.

Für die Wendershäuser bedeutet das: Wasser aus dem Hahn, das zum Trinken, zur Zubereitung von Speisen und zum Zähneputzen verwendet wird, muss auf 100 Grad Celsius erhitzt oder aus abgepackten Flaschen genommen werden. Unbedenklich ist es, das Wasser zum Duschen und Waschen zu verwenden. Die erhöhte Keimzahl war bei einer routinemäßigen Überprüfung durch das Göttinger Fresenius-Institut festgestellt worden. Nun sollen zügig Nachproben entnommen werden, drei sind Pflicht. Es könnte bis Ende kommender Woche dauern, bis das Gesundheitsamt wieder Entwarnung gibt.

Laut Wassermeister Hamp war die Keimbelastung mit einem einzigen in der Probe nachgewiesenen Keim extrem gering. Er geht von einer Verunreinigung am Wasserhahn aus. Vorbeugend werde das Leitungswasser gespült, jedoch nicht gechlort.

Info: Wassermeister Hamp, Tel. 0 55 42 / 50 05 / 102, oder Bereitschaftsdienst Stadtwerke, Tel. 01 70 / 1 83 96 97. 

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.