Pilot war zu Dreiecksflug aufgebrochen

Segelflieger landet auf Feld bei Hetzerode zwischen

+
Segelflieger aus Hannover landet auf Feld bei Hetzerode

Hetzerode. Einen unfreiwilligen Zwischenstopp hat ein Segelflieger aus Hannover am Wochenende in Hetzerode eingelegt.

Der Pilot musste am Samstag auf einem Feld nahe des Waldkappeler Stadtteils zwischenlanden.

Segelflieger aus Hannover landet auf Feld bei Hetzerode

Der Mann war zuvor zu einem sogenannten Dreiecksflug über Hannover, den Harz sowie den Thüringer Wald aufgebrochen. Diese Flüge gelten unter Piloten unter anderem wegen der weiten Strecken sowie den hohen körperlichen und mentalen Anforderungen als Königsdisziplinen des Segelsports.

Zum Abbruch seines Flugs wurde der Hannoveraner letzlich durch mangelnde Thermik gezwungen. Doch lange grämen musste er sich nicht: Sofort eilten die Hetzeröder dem Zwischengelandeten zur Hilfe.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.