Polizei geht von vorsätzlicher Tat aus

Unbekannte stecken bei Neu-Eichenberg Strohballen in Brand

Neu-Eichenberg. 180 Strohballen sind am frühen Sonntagmorgen 500 Meter oberhalb der Bahnlinie bei Neu-Eichenberg in Flammen aufgegangen.

Die Polizei geht davon aus, dass das Strohlager vorsätzlich in Brand gesetzt worden ist. Das Feuer wurde durch die örtliche Wehr schnell gelöscht. Wann die Strohballen angesteckt wurden, ist nach Polizeiangaben unklar.

Der Brand wurde gegen 9 Uhr gemeldet. Da zu dem Zeitpunkt aber dichter Nebel herrschte, sei es möglich, dass die Ballen bereits mehrere Stunden vorher entzündet wurden. Der Schaden beläuft sich auf 3000 Euro.

Hinweise: Tel. 05542/93040

Rubriklistenbild: © Symbolbild

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.