Erkrankungen des Schultergelenkes

+
Seit vielen Jahren ist das Schultergelenk ein fest integrierter Bestandteil bei der Behandlung von Erkrankungen und Verletzungen des Bewegungsapparates.

129. Lichtenauer Patientenforum in Bad Sooden-Allendorf. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Wie in allen anderen Gebieten der Orthopädie brachte neben der verbesserten manuellen Untersuchungstechnik, die neuartige Bildgebende Untersuchung mit Sonographie und Kernspintomographie den eigentlichen Durchbruch bei der Erkennung und Behandlung von Schultererkrankungen. 

Die Schulterchirurgie hat in den letzten Jahren durch die Erkenntnisse der Biomechanik, verbesserte Operationstechniken und gesteigertem Anspruch an Funktionserhalt sowohl bei den Ärzten als auch bei den Patienten einen deutlichen Aufschwung genommen. Seit vielen Jahren ist das Schultergelenk ein fest integrierter Bestandteil bei der Behandlung von Erkrankungen und Verletzungen des Bewegungsapparates in unserer Klinik. 

Das Spektrum reicht heute von der Arthroskopie über Rekonstruktionen unter Einsatz von Muskelplastiken bis hin zu künstlichen Gelenken.

Programm

18:00 Uhr Begrüßung

„Anatomie des Schultergelenkes“ 
Dr. med. Trutz Heinemann, Oberarzt

„Die Gelenkspiegelung – Möglichkeiten der Knopflochchirurgie“
Dr. med. Trutz Heinemann, Oberarzt

„Anästhesie – Vorzüge verschiedener Anästhesieverfahren“

Dr. med. Thomas Schnug, Chefarzt Anästhesie

„Der künstliche Schulterersatz“

Dr. med. Jens Klingebiel, Leitender Oberarzt

„Die Nachsorge nach einer Operation“
Susanne Larbig, Leitung Abteilung Physiotherapie

19:20 Uhr  Wir beantworten gerne Ihre Fragen

20:00 Uhr Ende der Veranstaltung

Mittwoch 14. September 2016 
18 –20 Uhr

Veranstaltungsort:
EKKOs Hotel Brunnenplatz 1
37242 Bad Sooden-Allendorf

Infotelefon Patientenforen:
05602 83-1201


Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.