Ursache ist noch nicht bekannt

Segelflugzeug bei Sontra abgestürzt - Pilot leichtverletzt

Absturz: Leicht verletzt überlebt der 74-jährige Pilot das Unglück. Foto: Sagawe

Sontra. Mit leichten Verletzungen hat der 74 Jahre alte Pilot eines Segelflugzeuges am Samstagnachmittag einen Absturz in der Nähe von Sontra überlebt.

Der Mann, der Polizeiangaben zufolge aus Nentershausen stammt, war allein in dem Segelflugzeug, als es westlich Sontras - am sogenannten Wolfsberg - in den Wald abstürzte. Ein anderer Segelflugpilot hatte den Unfall beobachtet und die Hilfskräfte verständigt. Die Feuerwehr aus Sontra war mit einem Großaufgebot am Einsatzort. Außerdem landete auch der alarmierte Rettungshubschrauber mit Notarzt unweit der Absturzstelle.

Der Pilot sei nach dem Absturz ansprechbar gewesen und habe selbständig laufen können, berichtete ein Zeuge vor Ort. Über die Ursache des Unglücks gibt es noch keine Erkenntnisse. Experten des Luftfahrtbundesamtes seien angefordert und würden jetzt die Ermittlungen aufnehmen, hieß es am Samstag an der Unfallstelle.

Von Harald Sagawe

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.