Burg Ludwigstein

Braut schmiedet ihren Ring selbst: Heiratsantrag beim Handwerkermarkt

+
Überraschung beim Handwerkermarkt: Philip Peters schmiedete erst „zufällig“ mit seiner Freundin Nanya Pieper einen Ring, dann machte er ihr damit einen Heiratsantrag.

Burg Ludwigstein. „Willst du mich heiraten?" - mit diesen Worten überraschte Philip Peters (26) am Sonntagvormittag beim Handwerkermarkt auf der Burg Ludwigstein seine langjährige Freundin Nanya Pieper (26).

Alles war von langer Hand geplant und mit Jens Ehrhardt, auf Burg Ludwigstein für die Öffentlichkeitsarbeit und Planung von Veranstaltungen zuständig, abgesprochen.

Der Schmied Jürgen Orth, der sein Handwerk beim Markt präsentierte, war eingeweiht und hielt den Ring bereit. Die künftige Braut ahnte nichts, als sie angesprochen wurde, ob sie vielleicht bei der Fertigstellung des Schmuckstücks behilflich sein könne. Zusammen mit Philip Peters und Jürgen Orth schmiedete sie ihren eigenen Verlobungsring, wovon sie zu diesem Zeitpunkt allerdings noch gar nichts wusste. Erst als der Ring fertig war und ihr langjähriger Freund und Vater der gemeinsamen dreijährigen Tochter Judith vor ihr auf die Knie ging, ahnte sie worum es eigentlich ging - und sagte Ja.

Seit vier Jahren ist das Paar, das in Wendershausen wohnt, zusammen. Beide verbinden viele schöne Erinnerungen mit Burg Ludwigstein und überlegen sich auch auf der Burg das Ja-Wort zu geben.

Besucher staunten und werkelten beim Handwerkermarkt

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.