Gaffer, Carts und Clowns: Erntefestumzug glänzt mit vielen phantasievollen Beiträgen

Gefahr für Sportler: Sie treiben auf den Sportplätzen ihr Unwesen: Die Maulwürfe. Mit diesem Beitrag kritisierte der SSV Witzenhausen die Trainingsbedingungen der jungen Fußballer.

Witzenhausen. Maulwürfe auf dem Sportplatz trafen auf Fahrräder in der Fußgängerzone, Gaffer bei Unfällen auf tanzende Clowns: Der diesjährigen Erntefestumzug in Witzenhausen glänzte am Sonntag durch einen bunten Themenmix mit vielen aktuellen Bezügen.

Vor allem die Jugendgruppen hoben mahnend den Zeigefinger: Da demonstrierten etwa die Nachwuchskicker des SSV Witzenhausen gegen den desolaten Zustand des Stadions und wünschten sich einen Kunstrasenplatz. Die Jugendfeuerwehr kritisierte die vielen Gaffer, die man heutzutage oft an Unfallstellen findet. Das Jugendrotkreuz schlug vor, das derzeit unheimlich beliebte Handy-Spiel „Pokémon Go“ im Jahr 2020 zur olympischen Disziplin zu erheben.

Obwohl viele Kinder in der glühenden Hitze tapfer die ganze Umzugsstrecke liefen - und teilweise sogar in den vielen Musikzügen Instrumente spielten - gab es in diesem Jahr deutlich weniger junge Teilnehmer im Festumzug als sonst. Denn die acht angemeldeten Kindergärten hatten ihre Teilnahme wegen der hohen Temperaturen abgesagt, um den Jüngsten den Hitzemarsch zu ersparen. Dafür zeigten die Zuschauer, die sich vor allem an schattigen Stellen tummelten, aber vollstes Verständnis. Und sie bekamen auch so eine Menge zu sehen: 76 Fußgruppen und Festwagen verzeichnete die Umzugsaufstellung des Erntefestkomitees. Auch die Seniorenzentren und zahlreiche Firmen präsentierten sich.

Bunter Umzug mit vielen aktuellen Themen zum Erntefest in Witzenhausen

Die Ehefrauen der Komiteederiche hatten in diesem Jahr eine besonders wichtige Aufgabe: Sie versorgten die Umzugsteilnehmer an zwei Stationen mit Getränken, damit niemand in der Hitze auf der Strecke blieb.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.