Nachfolge steht noch nicht fest

Klinikdirektor Michael Franz verlässt Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Bad Emstal

Michael Franz

Merxhausen. Der Klinikdirektor der Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Bad Emstal, Prof. Dr. Michael Franz, soll Klinikdirektor der Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Gießen-Marburg und der Klinik für Psychosomatik Gießen werden. Der konkrete Wechseltermin steht noch nicht fest.

Er wird jetzt zwischen den beteiligten Gesellschaften abgestimmt.

„Vitos Kurhessen bedauert es sehr, dass Herr Professor Franz das Unternehmen verlässt. Wir haben aber auch viel Verständnis dafür, dass er seiner Heimat wieder nah sein möchte“, sagt Andrea André, Sprecherin von Vitos Kurhessen.

Der Wechsel bedeute für ihn eine erheblich geringere räumliche Distanz zu seinem Lehr- und Heimatort. Franz habe die Entwicklung der Klinik zu einer modernen Fachklinik für Psychiatrie und Psychotherapie im vergangenen Jahrzehnt maßgeblich beeinflusst, sagt André.

Durch seine Vernetzung als mehrfach ausgezeichneter Facharzt und Lehrender habe er das Haus als hochspezialisiertes Behandlungszentrum nicht nur ins Bewusstsein der Fachwelt gerückt.

Der Klinikneubau in Kassel sei eine konsequente Weiterführung seines Ziels, eine möglichst heimatnahe Versorgung der Patienten zu ermöglichen. Seine bewährten Konzepte seien die Grundlage, um auch künftig Patienten auf hohem fachlichem Niveau behandeln zu können.

Vitos Kurhessen deckt heute aufgrund seiner Größe ein breites Spektrum therapeutischer Schwerpunkte ab und bietet störungsspezifische Verfahren wie z.B. die Depressions-, Trauma- oder Borderline-Therapie an, sowohl zur akuten Krisenbewältigung als auch in langfristig ausgerichteten Behandlungen.

Als Franz vor zehn Jahren seinen Dienst bei Vitos Kurhessen antrat, war die Behandlung der Patienten wenig ausdifferenziert. Die Idee des störungsspezifischen Ansatzes war in Fachkreisen höchst umstritten. „Der Erfolg der Umsetzung in der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie gab dem Konzept Recht“, so André. So gehöre Vitos Kurhessen zu den ersten Kliniken in Hessen, die bereits seit mehreren Jahren wirksame und anerkannte Depressionspsychotherapien für akute und chronische Depressionen unter Einbeziehung aller Berufsgruppen schult. Landesweit habe Vitos Kurhessen die einzige zertifizierte multiprofessionelle DBT-Borderline-Station. (ant)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.