Restaurant und Festsaal ebenfalls betroffen

Thermalbad in Bad Emstal ist einsturzgefährdet

+

Bad Emstal. Das Bad Emstaler Thermalbad, die Gaststätte Quellenhof und der Kur- und Festsaal sind seit Samstag geschlossen und dürfen wegen Einsturzgefahr des Daches nicht mehr betreten werden.

Aktualisiert am Sonntag um 18.10 Uhr.

Bei einer Eilsitzung am Freitagabend votierte der Gemeindevorstand einstimmig für eine sofortige Schließung des Thermalbades, um Gäste und Mitarbeiter nicht in Gefahr zu bringen. „Die von uns beauftragten Statiker haben im Bereich des Daches Schäden an der Metall- und Holzkonstruktion festgestellt, die die Standsicherheit des Daches im kompletten Gebäudebereich gefährden“, erklärte Emstals Bürgermeister Ralf Pfeiffer. Wenn die Konstruktion an einem Teilbereich versage, könnten wie bei einem Dominoeffekt auch weitere Teile des Gebäudes einstürzen. Eigentlich sollte nur ein Holzbalken ausgewechselt werden. Bei einer Untersuchung vor der Sanierung habe sich vor ein paar Tagen gezeigt, dass die Statik schon jetzt überlastet ist. Der Gemeindevorstand befürchtet eine akute Gefahr durch Schneefälle und Regen, die den Druck auf das Dach zusätzlich erhöhen könnten. Die Bausachverständigen hätten außerdem festgestellt, dass es schon beim Bau des Bades Mängel gegeben haben müsse, da jahrzehntelang feuchte Luft in die Holzbalken eingedrungen sei, so Pfeiffer gegenüber der HNA.

Am Samstag sollte im Kursaal die Premiere des Weihnachtsmärchens der Volksbühne Bad Emstal stattfinden. Vorsitzender Lothar Neumann zeigte sich geschockt. „Wir haben kurz nach der Generalprobe am Freitagabend erfahren, dass wir hier nicht mehr spielen können.“ Im Eiltempo schafften die Akteure ihre komplette Ausrüstung aus dem Gebäude.

Das Bauaufsichtsamt des Landkreises habe nicht tätig werden müssen, da der Gemeindevorstand sofort reagiert habe, sagte Kreissprecher Harald Kühlborn.

Hier befindet sich das Bad

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.