Baugebiet in Ehlen wird mit Vollgas erschlossen

Alles auf Papier: Bürgermeister Thomas Raue, Andreas Sanden vom bauüberwachenden Büro agc, Dr. Ulrich Hoppe (HLG), Bauamtsleiter Björn Schröder und Dieter Merget vom Projektsteuerungsfirma DF-P (von links) mit dem Plan des Baugebiets. Foto:  Norbert Müller

Ehlen. Es geht rund auf der Hasenbreite oberhalb des Ehlener Sportplatzes. Mit schwerem Gerät sind Bauarbeiter dabei, den Boden zu modellieren, Gräben zu ziehen. Die Erschließung des neuen Baugebiets hat begonnen.

Straßen werden angelegt, Rohrsysteme und Versorgungsleitungen verlegt auf einer gut fünf Hektar großen Fläche. 64 Parzellen mit einer Durchschnittsgröße von 650 Quadratmetern entstehen, sechs davon, sagt Habichtswalds Bürgermeister Thomas Raue, sind für „wohnverträgliches Gewerbe“ reserviert. Sie liegen direkt an der Straße Hasenbreite gegenüber dem Sportplatz. Arztpraxen, Steuerberater, Versicherungsmakler, Dentallabor - das alles könne man sich hier vorstellen.

Quadratmeterpreis noch offen

Die ursprünglichen Eigentümer der zuvor landwirtschaftlich genutzten Fläche hatten die Wahl. Sie konnten für ihr Land Geld kassieren oder es gegen vollerschlossene Bauplätze eintauschen. Vier der Eigentümer, so Raue, hatten Interesse an Bauplätzen und sicherten sich insgesamt elf. Bleiben also letztlich noch 53 für den freien Verkauf. Nach den Vorstellungen der Gemeinde soll der im Juli beginnen. Die ersten Häuser könnten im Oktober errichtet werden. Tempo ist angesagt.

Der Quadratmeterpreis steht bislang noch nicht fest, voraussichtlich am kommenden Mittwoch, so der Verwaltungschef, werde wohl der Gemeindevorstand darüber entscheiden. Viel mehr Arbeit hat die Gemeinde dann nicht mehr mit dem Gebiet. Die Grundstücke werden eigentumsmäßig auf die Hessische Landgesellschaft (HLG) übertragen. Diese erschließt auf eigenen Namen und Rechnung für die Gemeinde, die allerdings bestimmt, an wen die HLG die Parzellen verkauft. Raue: „Die Gemeinde geht mit keinem Cent in Vorleistung.“

Für die 53 Bauplätze existiert bereits eine Interessenten-Liste. 106 haben sich, seit bekannt wurde, dass ein neues Baugebiet ausgewiesen wird, eintragen lassen. Laut Dr. Ulrich Hoppe von der HLG kaufen davon erfahrungsgemäß letztlich rund 30 Prozent.

Weitere Kaufinteressenten können sich im Habichtswalder Rathaus bei Bauamtsleiter Björn Schröder (05606/599661) melden. Bei der Vergabe gelte: „Wer zuerst kommt, wird zuerst bedient“, betont der Bürgermeister.

Von Norbert Müller

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.