Hexentanz in Oberelsungen: Gefedert in die Siffbrühe

+
Tanz der Hexen: Zum Abschluss der Kirmes lassen es die Oberelsunger nochmal richtig krachen.

Oberelsungen. Wenn Hexen tanzen, lacht die Sonne. Und obwohl die dicken Regenwolken sich verzogen haben, werden in Oberelsungen am späten Sonntagnachmittag doch alle nass.

Zumindest die Kirmesburschen und ihre Mädels, die zum traditionellen Höhepunkt ihrer Salatkirmes im Zierenberger Stadtteil gut gelaunt durchs Dorf ziehen, sich tapfer im Schlamm suhlen und den kniffligen Aufgaben stellen, die die Oberelsunger für sie vorbereitet haben.

Ziemlich eklig: Die Kirmesburschen und -mädchen müssen beim Hexentanz in Oberelsungen einiges über sich ergehen lassen.

Unter den Augen zahlreicher Zuschauer machen sie sich auf zum Umzug durch den Ort, anfangs noch sauber und guter Dinge, doch wohl wissend der Strapazen, die auf sie zukommen werden. Eine Schonfrist sollen sie diesmal keine bekommen, schon Station eins wartet mit einer feuchtfröhlichen Abkühlung aus Fässern voller Schlamm, an dem die direkt dahinter wartenden Hühnerfedern gleich doppelt so gut kleben. Der sich anschließende Fußmarsch lockt mit allerlei Ekelmutproben, siffigen Brühen und Eimern voller Farbe, die das anfangs noch strahlende Weiß der Kirmes-Shirts schon nach kurzer Zeit nur noch erahnen lassen.

Durchnässt und ordentlich angeschmiert geht es über Spieleparcours, in der Schubkarre vorbei an Hindernissen, zum Küssen in die schmierige Baggerschaufel und zum Knutschen in den Darkroom. Wie gut, dass überall beruhigende „Kurze“ bereit stehen, die den Hexentanz für die Teilnehmer ein klein wenig erträglicher machen. Doch jammern gilt nicht, sie wissen ja, worauf sie sich eingelassen haben, bringen die Oberelsunger Hexen doch schließlich selten Gutes.

Vielleicht hat die Kirmesschar es auch deshalb zuvor schon mal ordentlich krachen lassen. Schweißtreibend die Traffic Light Party mit DJ ASAP am Freitag, die nur von der Stimmungsband Enjoy am Samstagabend zu toppen war. Da tat es den Kirmesburschen dann auch mal gut, zum Festumzug am Sonntagmittag gemeinsam mit den örtlichen Vereinen ein wenig frische Luft zu schnuppern, um für den Höhepunkt der Kirmestage - dem Hexentanz - fit zu sein.

Oberelsunger Hexentanz

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.