„Der Kirmesbäre kümmet“

Ein tolles Team: Die Kirmesburschen haben ein buntes Programm zusammen gestellt, das sich sehen lassen kann. Fotos: Privat / Repros: Hoffmann

Alle zwei Jahre wird in Habichtswald Dörnberg das Kirmes- und Heimatfest gefeiert. Ein Termin, der schon lange in die Kalender eingetragen und bei der jährlichen Urlaubsplanung berücksichtigt wird.

Download der Sonderseite

"Kirmes Dörnberg"

Von Freitag, 2. September, bis zum Montag, 5. September, wird auf dem Festplatz „Am Kressenborn“ am Bergweg in Dörnberg gefeiert. Hier treffen Jung und Alt, Einheimische und Gäste zusammen, sowie viele ehemalige Dörnberger, die die Kirmes zum festen Anlass nehmen, die Heimat zu Besuchen.

Die Kirmes beginnt am Freitagabend um 20 Uhr mit dem Partyabend und den beiden DJs Jens S. und Bastian Jones. Um 22 Uhr startet dann die große Reiner Irrsinn-Show durch – Stimmung garantiert! Im Anschluss übernehmen die DJs dann wieder mit einem Mix aus vergangenen Hits und natürlich den angesagtesten Chart-, Club- und Partyhits. Es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Auch in diesem Jahr ist wieder das Jägermeister-Promoteam im Zelt zu Gast.

Am Samstagsmorgen um 9 Uhr geht es mit einem Platzkonzert und Fassanstich auf dem Parkplatz des Dörnberger Frischmarktes am Kuhnen los. Unter dem Motto „Der Kirmesbäre kümmet“ laufen die Dörnberger Kirmesburschen, natürlich mit dem Kirmesbären und einer Musikkapelle, durch die Straßen Dörnbergs. Nun haben die Dörnberger die Möglichkeit ihr persönliches Musikstück auszuwählen und es sich an der eigenen Haustür von der Kapelle vorspielen zu lassen. Ab 20 Uhr beginnt dann der Tanz im Festzelt. Die Musikband „The Tequilas“ spielt Tanz- und Stimmungsmusik für Jung und Alt. Nachdem die letzten Besucher das Festzelt am frühen Sonntagmorgen verlassen haben, hat ab 10 Uhr der Pfarrer das „Sagen“. Im Festzelt wird der Gemeindegottesdienst mit der musikalischen Unterstützung der Dörnberg Musikanten gefeiert.

Der Höhepunkt einer jeden Kirmes ist der große und bunte Festumzug. Dieser findet am Sonntagnachmittag statt und durchläuft die Straßen Dörnbergs unter dem Motto: „Was wollen wir denn am Ballermann, wenn man in Dörnberg Kirmes feiern kann“.

Begleitet wird der Umzug von einigen auserlesenen Musikzügen, welche nach Beendigung des Festumzuges anschließend im Festzelt aufspielen werden. Ab 16 Uhr spielt dann nochmals die Band „The Tequilas“ zum Tanz auf und begleitet die Besucher bis in die späten Abendstunden.

Gegen 19 Uhr werden die Gewinnlose der Tombola bekannt gegeben. Es warten tolle Preise auf die Gewinner.

Der letzte Tag der Kirmes fängt am Nachmittag an. Ab 15 Uhr findet der Kinder-, Firmen- und Vereinsnachmittag im Festzelt statt. Für die Kinder werden viele Attraktionen bereit gehalten. Reduzierte Getränkepreise runden dieses Ereignis ab. Ab 18 Uhr kommt die Musik zurück ins Festzelt. In diesem Jahr holen die 21 Kirmesburschen die Partyband aus Bayern „Tollhaus“ ins Dörnberger Festzelt, die ihr breit gefächertes musikalisches Repertoire spielen werden. (zgi)

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.