Verlängerung im Naumburger Freibad gewünscht – Aber Stadt muss haushalten

Kritik zum Ende der Badesaison

+
Die Zeit ist rum: Im Naumburger Freibad ist die Badesaison seit dem 4. September gelaufen.

Naumburg. „Sitzen denn im Magistrat nur Nichtschwimmer?“, fragt Inge Schloßbauer und kritisiert, dass im Naumburger Freibad bereits am 4. September die Saison beendet wurde. Angesichts des fantastischen Wetters, ist die Naumburgerin überzeugt, hätte man doch noch ein paar Tage dranhängen sollen.

Naumburgs Bürgermeister Stefan Hable (CDU) hat zum einen Verständnis dafür, „dass die Menschen bei diesen außergewöhnlichen Temperaturen gerne die Freibäder der Stadt nutzen möchten“, macht aber auch deutlich, dass man nicht die Länge der Badesaison beliebig ausdehnen könne.

Die Länge der Badesaison sei vom Magistrat festgelegt worden: vom 15. Mai bis 31. August. Das seien 111 Öffnungstage und bedeuten 269 500 Euro Zuschuss aus dem Stadtsäckel. Aufgrund des Wetters habe man dann um vier Tage bis zum 4. September verlängert. Mehrkosten für die Stadt: rund 10.000 Euro. Jeder zusätzliche Öffnungstag schlage mit rund 2450 Euro zu Buche. Für den Bäderbetrieb werden drei Fachangestellte in Vollzeit angestellt, dazu über die Saison sechs Rettungsschwimmer und auch Reinigungskräfte.

Hable: „Diese Verlängerung erschien zum Zeitpunkt der Entscheidung am 22. August vor dem Hintergrund der damaligen Wetterprognose und der zusätzlichen entstehenden Kosten vertretbar. Die Mitarbeiter hatten dann die „Winterung“ zu organisieren. Dabei müssten auch Termine für externe Firmen eingehalten werden. Deshalb „kann man den Abschlusstag nicht beliebig verändern“.

Im Wolfhager Land hat derzeit nur noch das Bad in Wolfhagen geöffnet. In allen anderen ist – wie in Naumburg – die Saison gelaufen. 

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.