Top-Platzierung: Feuerwehr Naumburg überzeugt beim Landesentscheid

Stolz mit Pokal: Bernhard Herchenröder, Ludger Jacobi, Ivonne Reitze-Lattemann, Paul Jacobi (hinten von links) sowie Ingo Armbrust (links vorn) und Thomas Heger.

Naumburg. Das Training der vergangenen Wochen hat sich ausgezahlt: Das Team der Naumburger Feuerwehr belegte beim Landesentscheid der Hessischen Feuerwehrleistungsübung in Hungen bei 21 teilnehmenden Mannschaften den fünften Platz.

„Das ist die beste Platzierung, die auf dieser Ebene je eine Mannschaft aus dem Landkreis Kassel belegte“, sagte Paul Jacobi stolz, der zusammen mit Berthold Herchenröder, Ivonne Reitze-Lattemann, Thomas Heger, Ludger Jacobi und Ingo Armbrust am Wochenende für Naumburg an den Start gegangen war. Als Ersatzmann war Berthold Jacobi mit von der Partie.

15 Fragen aus allen Fachbereichen des Feuerwehrwesens mussten die Teams innerhalb von zehn Minuten beantworten, dann war Praxis angesagt. Dabei reichten die Anforderungen vom Löschangriff bis zum Knotenbinden. „Und das alles in der prallen Sonne bei gefühlten 55 Grad“, sagte Stadtbrandinspektor Thomas Heger.

Die letzten vier Wochen vor dem Wettkampf habe man in Naumburg drei Mal pro Woche trainiert. Zusätzlich wurde zu Hause Theorie gebüffelt. Das habe sich letztlich ausgezahlt. Nach einem siebten Platz im Jahr 2011 und einem 6. Platz 2012 sei man nun ganz nah bei den Medaillenrängen gelandet. Ganz vorn platzierte sich beim Wettkampf am Sonntag das Team aus Petersberg-Margretenhaun (Landkreis Fulda).

Die Naumburger Feuerwehrtruppe hatte sich über den Kreis- und den Bezirksentscheid für die Teilnahme am Landesentscheid qualifiziert.

Zeitgleich zum Wettkampf der Großen fand auch der Landesjugendfeuerwehr-Wettbewerb statt. Hier setzte sich die Mannschaft aus dem Naumburger Stadtteil Altenstädt in den Vorentscheiden durch und qualifizierte sich für den Wettbewerb in Hungen. 21 Mannschaften traten an, berichtet Winfried Kramer, Fachgebietsleiter Wettbewerbe, das Altenstädter Team belegte den 15. Rang.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.