Zwei Verletzte bei Schlägerei auf Karnevalsfeier in Naumburg

Archivfoto: Roland Weihrauch/dpa

Naumburg. Bei Schlägereien im Karneval in Naumburg sind zwei Personen verletzt worden. Ein Mann aus Wolfhagen wurde festgenommen.

Bei einer Karnevalsfeier in einem Zelt an der Straße Im Hain in Naumburg ist es am Montag gleich zu zwei Schlägereien gekommen.

Wie die Polizei mitteilte, mussten die Beamten um 23.15 Uhr in einen Streit zwischen einem Sicherheitsdienstmitarbeiter und einem 19-Jährigen aus Wolfhagen eingreifen. Der alkoholisierte Mann sollte die Feier verlassen und wehrte sich dagegen mit einem Faustschlag gegen den Security-Mitarbeiter. Dieser wurde dadurch leicht im Gesicht verletzt.

Der Täter flüchtete, kehrte jedoch später zu der Veranstaltung zurück, wo er von vier Polizeibeamten festgenommen wurde. Der 19-Jährige wehrte sich mit Schlägen und Tritten, wurde aber auf die Polizeiwache gebracht, wo eine Blutentnahme angeordnet wurde. Gegen ihn läuft jetzt eine Anzeige wegen Körperverletzung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

Nach diesem Einsatz mussten die Polizisten im Eingangsbereich des Zeltes sofort bei einer weiteren Schlägerei eingreifen. Hier waren ein 20-Jähriger aus Bad Emstal und ein 19-jähriger Wolfhager aus unbekanntem Grund in Streit geraten.

Die Beamten konnten die beiden trennen. Der Mann aus Wolfhagen erlitt leichte Verletzungen im Gesicht. Gegen den Mann aus Bad Emstal wurde Anzeige wegen Körperverletzung erstattet.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.