Studentinnen erarbeiten mit Wolfhager Schülern Präsentationen

Austausch mit Schülern: Johanna Krebs, Katharina Hüppe und Kira Feldt (von links) studieren an der Uni Kassel und erarbeiten mit Zwölftkläßlern (auf dem Foto rechts Alexandra Reiß und Jasmin Kessler) Präsentationen zum Thema „Soja frisst Leben“. Foto: Ricken

Wolfhagen. Wolfhager Zwölftklässler schnuppern Uniluft in der Schule: Zu den diesjährigen Projektwochen sind drei Studentinnen vom Witzenhäuser Fachbereich Ökologische Landwirtschaft nach Wolfhagen gekommen und erarbeiten mit den Schülern gemeinsam eine Woche lang Präsentationen zum Thema „Soja frisst Lebensgrundlage".

Kira Feldt, Johanna Krebs und Katharina Hüppe diskutierten mit den Schülern über den Soja-Anbau in Südamerika.

Für die Plantagen werden große Flächen an Regenwald gerodet. Damit gehe der Welt nicht nur einer der wichtigsten CO2-Speicher verloren, die Flächen seien für die Einheimischen nicht mehr verfügbar. Damit werde ihnen die Lebensgrundlage geraubt, erklärt Katharina Hüppe, die vor ihrem Studium in Witzenhausen selbst Schülerin in Wolfhagen war. Weiteres Thema in diesem Zusammenhang, das die Schüler bewegte, war der Import von rund mehreren Millionen Tonnen Sojabohnen und Sojaschrot allein nach Deutschland, das in der Masttierhaltung verfüttert wird.

„Wir geben den Schülern Impulse für verschiedene Fragestellungen, die in die Präsentationen einfließen“, erklärt Hüppe. Außerdem zeigen die Studentinnen einen Film zum Thema und haben einen Referenten eingeladen, der Entwicklungshelfer in Uganda ist. Anfang kommender Woche werden die Ergebnisse präsentiert.

Deutschlandweit präsent

Die Studenten des Witzenhäuser Unistandortes sind aktuell deutschlandweit in Schulen präsent, um Schülern Themen rund um die Ökologische Landwirtschaft näher zu bringen und Studium und Forschung an der Universität vorzustellen.

www.oekolandbau-tour.de

Von Bea Ricken

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.