Stadtjugendarbeit Wolfhagen feierte im Parkhaus eine Graffiti- und Hip-Hop-Party 

Coole Graffiti: Parkhaus in Wolfhagen neu gestaltet

+
Ganz schön bunt: Vorbei sind die Zeiten der grauen Wände im Parkhaus.

Wolfhagen. Bunt und laut ging es am Samstag im Parkhaus an der Wolfhager Torstraße zu. Denn im Reigen der Veranstaltungen zum 30-jährigen Bestehen der Stadtjugendarbeit Wolfhagen ging dort eine Graffiti- und Hip-Hop-Party über die Bühne.

Bunt und farbenfreudig deshalb, weil der dort bisher in grauem Beton sich präsentierende Ein- und Ausfahrtbereich für die beiden Parkebenen von Graffitikünstlern aus ganz Deutschland mit Pinsel und Spraydosen kreativ und ideenreich mit großflächigen Bildern verziert wurden.

Mehrere Live-Hip-Hop-Gruppen, wie „Vom Feinsten, 10 Vor 8, Brok Holies, Airfork One, Messer und Gabel oder Rano“ sorgten mit ihren heißen musikalischen Rhythmen und ihrem Sprechgesang für akustische Aufmerksamkeit. Sie verwandelten die mittlere Parkhausebene in eine Mitmach- und Tanzfläche.

Stadtjugendpfleger Frank Mahlich: „Mit dieser Veranstaltung haben wir unsere aus drei Teilen bestehenden Graffiti-Aktion abgeschlossen.“

Begonnen hatte es mit einem einwöchigen Graffiti-Workshop mit 17 Mädchen und Jungen zwischen elf und 14 Jahre. Die unter fachlicher Anleitung die kahlen Betonwände der mittleren Parkhausebene in ein fantasievolles Farbenmeer verwandelten (die HNA berichtete).

Bei der zweiten Aktion legten die Schüler der Klasse 6G3 mit ihrer Lehrerin Carmen Rieß Hand an, um das obere Parkdeck zu bemalen. Für das Finale zum Gestalten der langen Ein- und Ausfahrtwände rückten dann in der Szene bekannte Graffiti-Künstler, wie der Wolfhager Sascha Viering und Philipp unter dem Pseudonym „Art or Die“ aus Köln an, um ihrem künstlerischen Ideenreichtum freien Lauf zu lassen.

Cooles Graffiti: Parkhaus in Wolfhagen von Jugendlichen neu gestaltet

Und die auf den Beton gezauberten Ergebnisse können sich sehen lassen, übertrafen alle Erwartungen. Dort, wo vorher nur grauer Beton dem Betrachter ins Auge stach prangen jetzt Bilder, Schriftzüge und Zeichen in einer Pracht, die das Parkhaus Torstraße in einem Rausch von Farben verwandelten.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.