Diebesgut mit Mülltonne abtransportiert

Einbruch in Dörnberger Tankstelle

Dörnberg. In der Nacht zu Montag brachen drei bislang unbekannte Täter in eine Tankstelle an der Wolfhager Straße im Habichtswalder Ortsteil Dörnberg ein.

Dabei erbeuteten die Täter Zigaretten im Wert mehrerer tausend Euro. Zeugen hatte die Täter bei ihrer anschließenden Flucht in den nahegelegenen Brunnenweg in Richtung der Straße Kasseler Hof beobachtet. Da die Einbrecher zum Abtransport der Beute eine Mülltonne verwendeten, gehen die Ermittler der Polizeistation Wolfhagen von einem in der Nähe abgestellten Fluchtfahrzeug aus und bitten um Hinweise.

Mehrere Anwohner waren um kurz nach halb Drei in der Nacht durch die akustische Alarmanlage der Tankstelle auf den Einbruch aufmerksam geworden und hatten anschließend die drei Täter flüchten sehen. Dabei soll einer der Männer einen größeren Sack getragen, ein weiterer eine Mülltonne hinter sich her gezogen haben.

Wie die späteren Ermittlungen der Polizei Wolfhagen ergaben, handelte es sich dabei um eine Mülltonne der Tankstelle, die auf dem Gelände abgestellt war. Die Täter hatten sie zum Abtransport der Beute genutzt. Dabei hatten sie einige Schachteln Zigaretten im Brunnenweg verloren, die die Beamten später dort auffanden und sicherstellten.

Die Zeugen hatten unmittelbar nach ihren Beobachtungen über den Notruf 110 die Polizei alarmiert. Als die ersten Streifen wenige Minuten später dort eintrafen, fehlte von den flüchtigen Tätern und der Mülltonne bereits jede Spur. Vermutlich hatten sie in der Nähe ein Fluchtfahrzeug abgestellt. Auch die sofort eingeleitete Fahndung brachte keinen Erfolg.

Zum Tatablauf ist bisher bekannt, dass die Täter mit brachialer Gewalt eine Glasscheibe an der Schaufensterfront heraushebelten. Anschließend kletterte einer in den Verkaufsraum und reichte seinen beiden Komplizen mehrere Stangen Zigaretten sowie Regalbretter mit einzelnen Zigarettenschachteln nach draußen, die er zuvor aus der Wandhalterung gerissen hatte. Nachdem die Einbrecher den akustischen Alarm ausgelöst hatten, flüchteten sie und wurden dabei von den Zeugen beobachtet.

Die beiden vor dem Gebäude wartenden Täter waren nach Angaben der Zeugen komplett schwarz gekleidet. Der Täter, der in den Verkaufsraum geklettert war, trug eine schwarze Jogginghose mit hellen Streifen an den Seiten, eine schwarze Winterjacke mit reflektierenden Streifen an den Ärmeln und hatte eine Kapuze auf den Kopf gezogen. Auf ihrer Flucht sollen die Männer in ausländischer Sprache miteinander geredet haben. Zu ihrem höchstwahrscheinlich genutzten Fluchtfahrzeug liegen bislang keine Hinweise vor.

Die Polizei in Wolfhagen bittet Zeugen, die Hinweise auf die drei Täter oder ein Fluchtfahrzeug geben können, sich unter der Telefonnummer 05692 / 98290 bei der Polizei in Wolfhagen oder unter der Telefonnummer 0561 / 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.