Heimspiel für Songpoeten

Doug & Harry stellten Debüt-CD vor und begeisterten im Wolfhager Kulturladen

+

Wolfhagen. Dass sie die „heißesten Boys im ganzen Landkreis“ sind, müssen Doug & Harry nach acht gemeinsamen Jahren des musikalischen Schaffens eigentlich niemandem mehr vorsingen.

Und dennoch tun sie es, mit dem für sie typischen Augenzwinkern natürlich, wissen sie schließlich selbst, dass der Zug für eine Karriere auf den Boygroupbühnen dieser Welt längst für sie abgefahren ist. Der für eine ernstzunehmende Musikkarriere aber scheint gerade erst richtig ins Rollen zu kommen, oder warum sonst wohl ist der Kulturladen am Freitagabend zur CD-Präsentation des Wolfhager Duos mit restlos begeisterten Zuhörern bis auf den letzten Platz gefüllt?

Klar, sympathisch und witzig waren sie schon immer, auch musikalisch gab es nie etwas zu meckern, wenn sie in der Vergangenheit bei ihren Auftritten überwiegend Coversongs in die Welt geschickt haben. Nun allerdings ist alles ein wenig anders. Mit ihrer Debüt-CD spielen sich Doug & Harry nämlich in eine ganz andere Liga, in eine Liga, wo Humor und Chartknaller anderer Künstler eine untergeordnete Rolle spielen, und das feine Gespür für die Kraft eingängiger Melodien und fast schon poetisch aneinander gereihter Worte eigener Titel in den Vordergrund rückt. Zeilen wie „Auf mein Herz“ klingen da nicht nur gut, sie lassen sich vom begeisterten Publikum auch hervorragend mitsingen, das im nächsten Moment andächtig den fast schon poetisch verpackten Botschaften zu lauschen, etwa Dougs Ode an das Glücklichsein im Hier und Jetzt, denn „Gestern ist Geschichte, das Morgen ist geheim“.

Douglas Arlt und Harald Fuchs wirken angekommen, liefern mit den 13 Titeln ihre Erstlingswerks „Rebell trifft Poet“ mehr als solide gespielten Pop-Rock. Ob mit rotzigen Blueseinflüssen, poppig-eingängigen Harmonien oder hier und da auch mal Gänsehaut bringenden Träumereien in bester Liedermachermanier: Was die Zwei hier abliefern, kann sich mehr als hören lassen und dürfte ausreichen, um sich einen festen Platz auf den Konzertbühnen auch über die Kreisgrenzen hinweg zu sichern.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.