Kreistierschau beim Viehmarkt mit Hunderten Teilnehmern

+

Wolfhagen. Traditionell war am Freitag der Auftrieb bei der Kreistierschau von Nieselregen und bedecktem Wetter gezeichnet.

Beim Platzkonzert am Donnerstag hatten einige Wolfhager noch gewitzelt, der Viehmarkt sei ohne schlechtes Wetter kein richtiger Viehmarkt. Ebenfalls traditionell störte der Nieselregen die zahlreichen Besucher aber auch in diesem Jahr nicht. Sie bestaunten Ziegen, Rinder, Pferde, Schafe und Esel.

Wer die Tierschau besuchte, kam an Peter Reiting und Sylvia Lohmann vorbei. Sie züchten Mini-Appaloosa. Eine Rasse, die zwar zu den Shetland Ponys zählt, aber nicht reinrassig ist, wie Reiting erklärte. Anklang fanden die Pferdchen besonders bei Erstklässlern der Grundschule Wolfhagen, die einen Ausflug zum Auftrieb unternahmen. Um zu sehen, wie der Viehmarkt ursprünglich mal war, wie Lehrerin Manon Ritter sagte. Züchter Reiting gewann mit seiner Stute Belice die Preisklasse Deutsches Part Bred Shettplandpony.

Vorbei an Holstein-Rindern mit prallen Eutern kam man zu Jana Emde. Mit 16 Jahren war sie mit fünf Kühen und vier Kälbern nach Wolfhagen gereist, um sie der Jury vorzustellen. Gemolken wurde zuletzt um 6 Uhr morgens, um die Euter praller werden zu lassen, die neben weiblichem Gesichtsausdruck ein Kriterium bei der Schau sind. Jana Emde, zum ersten Mal als Züchterin beim Wolfhager Viehmarkt, achtete deshalb sehr genau darauf, dass ihre Kühe sich nicht zwischendurch hinlegten. Denn dann würde das Gewicht der Kuh auf dem Euter lagern, wodurch Milch herausfließt. „Ich kann es verstehen, dass sie keine Lust mehr auf das Stehen haben, aber sie müssen ja nicht mehr lange aushalten“, sagte sie verständnisvoll.

Erstmals war auch Michael Döhne dabei. Die Marktverwaltung wolle in diesem Jahr mehr Fleischrinder zeigen. Mitgebracht hatte Döhne deshalb seine hellen Rinder der Rasse Charolais mit dem dreijährigen Zuchtbullen Ben. Der 1300 Kilogramm schwere Bulle scharrte zeitweise so stark mit den Hufen, dass ein Besucher sich lachend um sein rotes Hemd sorgte.

Ein weiterer Höhepunkt des Marktes ist der Festzug  durch die Innenstadt um 13.15 Uhr. Samstag ab 11 Uhr gibt es Frühschoppen im Festzelt, ab 20 Uhr auf dem Festplatz die Hauptgewinnübergabe der Lotterie, ab 23 Uhr das Feuerwerk mit Live-Musik.

178. Viehmarkt in Wolfhagen

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.