Silvester-Party Zuhause: Rezepte, Tipps und Tricks

    • aHR0cDovL3d3dy5obmEuZGUvbWFnYXppbi9zaWx2ZXN0ZXItcGFydHktamFocmVzd2VjaHNlbGVpbi12b2xsZXJlcmZvbGctMTU0NTc5NC5odG1s1545794Silvester: So wird die Party zum Jahreswechsel ein voller Erfolg0true
    • 01.12.11
    • Tipps und Tricks
    • Drucken
    • T+T-

Silvester: So wird die Party zum Jahreswechsel ein voller Erfolg

    • recommendbutton_count100
    • 1

Kassel. Silvester-Party in den eigenen vier Wänden? Kein Problem. Wir haben Rezepte, Tipps und Tricks für Sie zusammengestellt, mit denen die Feier zum Jahreswechsel garantiert gelingt.

Der Klassiker Nr.1

Raclette: Vielseitig, lecker und gut vorzubereiten - eben ein Klassiker an Silvester. Wer das alljährliche Essen mit den Pfännchen ein wenig aufpeppen möchte, braucht nicht viel:

  • Entenbrust statt Hähnchenbrust: Die Entenbrust in dünne Scheiben schneiden und mit Sweet-Chili-Soße (Asia-Laden) marinieren. Dazu schmecken: Lauchzwiebeln, Orangenscheiben und natürlich Raclette-Käse (wahlweise auch Camenbert).
  • Käse für Kinder: Gerade unseren Jüngsten ist Raclette-Käse oft zu kräftig. Eine gute Alternative ist der bereits geriebene Pizzakäse, den es in Tüten zu kaufen gibt. Da macht das Belegen den kleinen Pfannen gleich doppelt soviel Spaß.
  • Italienische Pfanne: Eine leckere Variante lässt sich mit Tomaten, Mozzarella und Pesto zaubern. Dazu scheckt: Ciabatta und Pizzabrot.
  • Reibeküchlein mal anders: Hacken Sie gekochte Kartoffel (Pellkartoffeln) klein, mischen diese mit rohen Eiern, und würzen Sie diese Mischung mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat. Ein Esslöffel der Mischung kommt auf ein Pfännchen und wird für zwei bis drei Minute gegart. Dann kommt eine Scheibe Käse darauf und alles noch einmal unter den Raclette-Grill, bis der Käse geschmolzen ist.

Der Klassiker Nr. 2

Fondue: Fleisch satt und dazu unzählige Soßen - da wird Genuss großgeschrieben. Unser Tipp: Stellen Sie zwei Fondue-Töpfe auf den Tisch. Einen Topf füllen Sie mit Öl, und den anderen mit einer kräftigen Gemüsebrühe. So kann jeder Gast entscheiden, wie er sein Fleisch garen möchte. Auch sehr beliebt: Fisch anstatt Fleisch auf die Gabeln spießen. Gesund und lecker zugleich.

Soßenwunder: Wer keine gekauften Soßen auf den Tisch stellen möchte, aber dennoch wenig Zeit für die Vorbereitung hat, dem ist mit unserem Soßenwunder geholfen.

Zutaten für fünf verschiedene Soßen:

  • 5 Becher Schmand
  • ein kleines Glas Mayonnaise
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • Gemüsebrühe (Pulver)
  • 2 hartgekochte Eier
  • Senf und Tomatenmark
  • Essig und Öl
  • Tomatenmark
  • Curry-Pulver
  • scharfer Meerrettich (gerieben, Glas)
  • 200 g geriebener Parmesan
  • 5-6 EL Sweet-Chili-Soße (Asialaden)
  • verschiedene Kräuter nach Geschmack
  • 1 kleiner, geriebener Apfel (z.B. Boskop)

Zubereitung: Pro Soße wird in einer kleinen Schüssel 1 Becher Schmand, 3 EL Mayonnaise, 1/2 TL Salz, Pfeffer und eine Prise Zucker mit 1 EL Öl verrührt. Danach bekommen die Soßen ihre speziellen Geschmacksrichtungen. 

  • Die erste Soße wird mit Tomatenmark, Basilikum und geriebenem Parmesan abgeschmeckt.
  • Die zweite Soße verfeinert man mit Senf, den gekochten Eiern (kleingehackt), 1 TL Essig und 1 TL Gemüsebrühe. Alles gut vermischen und gegebenenfalls mit etwas gehacktem Dill abschmecken.
  • Der dritten Soße fügt man lediglich die Sweet-Chili-Soße zu. Wenn vorhanden, schmeckt frisch gezupftes Koriander-Grün sehr gut zu dieser Soßenmischung.
  • Soße Nummer vier wird mit scharfem Meerrettich und Apfel zubereitet. Tipp: Den geriebenen oder kleingehackten Apfel vor dem Vermischen mit ein wenig Zitronensaft beträufeln, dann wird er nicht braun.
  • Die fünfte Soße ist eine ganz banale, aber dennoch schmackhafte Mischung aus Currypulver und Gemüsebrühe. Tipp: Mischen Sie mildes Curry mit scharfen Thai-Curry, dann bekommen Sie einen intensiven Curry-Geschmack, ohne dass die Soße zu scharf wird.

Die Soßen lassen sich prima einen Tag vorher zubereiten und müssen vor dem Servieren nur noch einmal kurz umgerührt werden.

Flüssiger Jahreswechsel

Eine unkomplizierte Variante fürs Silvester-Essen ist die Suppenküche. Bereiten Sie zwei bis drei verschiedene Suppen vor. Auf Warmhalte-Platten können Sie diese den ganzen Abend bereithalten. Und besonders gut tut ein Teller heiße Suppe, wenn man nach dem Feuerwerk durchgefroren wieder in die warme Stube kommt.

Meist wird der Jahreswechsel ordentlich begossen. Ob Wein, Sekt oder Cocktails - Abwechslung im Glas ist immer gefragt. Mit diesen Cocktails werden Sie Ihre Gäste verwöhnen und überraschen. Und natürlich ist auch was für die Jüngsten dabei. Die Prickelnde Kirsche für Kinder ist ein leckeres Getränk, das auch Erwachsene gern mal trinken.

Wir wünschen einen guten Rutsch ins Jahr 2012. (eul)

zurück zur Übersicht: Tipps und Tricks

Kommentare

Kommentar verfassen

Redaktioneller Hinweis

Unserer Magazin-Bereich wird von der PR-Redaktion der HNA betreut. Hier lesen Sie neben selbst recherchierten und Agentur-Texten auch PR-Artikel.
Haben Sie Tipps oder Anregungen für unsere Seite? Dann nehmen Sie Kontakt zu unserer Redaktion auf.

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.