Apache: Air Assault: Der Action-Überflieger

+
Volltreffer! Diese Rakete hat gesessen. Screenshot aus Apache: Air Assault (Activision; Für: Playstation 3, XBox 360 und PC; ab 16 Jahren)

München - "Apache: Air Assault" ist DER Überflieger unter den Helikopter-Spielen. Wie stellen den Action-Kracher vor UND wir verlosen je zwei Spiele samt ferngesteuertem Heli.

Haben Sie sich schon als Kind für die US-Serie "Airwolf" mit dem hypermodernen Hubschrauber begeistert? Finden sie in Kriegsfilmen immer die Action-Szenen mit Kampfhubschraubern am coolsten? Ja? Dann kommt jetzt das passende Spiel für sie angeflogen: Nämlich "Apache: Air Assault".

Story

Wie der Titel schon erahnen lässt, fliegt man in diesem Spiel verschiedene hochmoderne Apache-Kampfhelikopter. Das Ziel von "Apache: Air Assault" ist es - wie momentan in jedem anderen Militärspiel auch - Terroristen das Handwerk zu legen. Aber das allseits bekannte Antiterror-Szenario bildete schon den Hintergrund für zahlreiche Action-Perlen - siehe Call of Duty, Medal of Honor oder Ghost Recon.

Gameplay

Kommen wir noch mal auf die eingangs erwähnte Serie "Airwolf" zurück: Im Fernsehen sah das immer so aus, als ob der Kampfhubschrauber sich praktisch von alleine fliegt - so eine Art "Knight Rider" der Lüfte. Und der Mann im Cockpit musste nur zum richtigen Zeitpunkt den richtigen Knopf drücken.

Dass dem in der Realität ganz und gar nicht so ist führt uns "Apache: Air Assault" deutlich vor Augen. Heir steigt keiner ins Cockpit und brettert formvollendet über die Landschaft. Zunächst geht es darum, ein Gefühl für die Steuerung des Heli zu entwickeln. Etliche Übungseinheiten (inklusive mancher Abstürze) sind nötig, bis man die Kontrollen verinnerlicht hat.

Action-Fans können dennoch beruhigt sein. Das Spiel ist immer noch meilenweit von der Komplexität eines Flugsimulators entfernt. Zudem kann man die Schwierigkeit der Steuerung nach Belieben einstellen: Der Arcade-Modus erlaubt Spielern, mit einer vereinfachten Steuerung sofort mitten in die Action zu springen. Der Real-Modus stellt die fliegerischen Fähigkeiten der Videospiel-Piloten dagegen auf eine deutlich härtere Probe.

Screenshots aus Apache Air Assault

Screenshots aus Apache Air Assault

Miltärexperten wissen: Der Apache-Kampfhubschrauber wird hauptsächlich zur Unterstützung von Bodentruppen eingesetzt. Dazu verfügt der Heli neben einer mächtigen Bordkanone auch über ein beträchtliches Arsenal an Luft-Boden-Raketen. Die meiste Zeit im Spiel greift man dann auch in den Bodenkampf ein und entleert sein Waffenlager auf Gebäude, Panzer, Transporter oder Truppen.

Die Optik wechselt dabei zwischen der Außenansicht des Helikopters und dem Waffenmodus. Bei letzterem nimmt man die Ziele aus großer Distanz über Infrarotsicht und Fadenkreuz aufs Korn. Die Raketen laden sich von selbst wieder auf, so dass zwischenzeitlich Rückflüge zur Basis entfallen.

Trotz der Bodenkampf-Unterstützung bleibt auch der Luftkampf nicht aus. Gelegentlich muss man einen anderen Heli aus der Luft holen, wozu neben dem MG die entsprechenden Luft-Luft-Rakten zum Einsatz kommen. Allerdings bleiben diese Luftgefechte doch die Ausnahme.

"Apache: Air Assault" bietet 16 coole Missionen rund um den Globus: Die Kampfaufträge führen an die Küste Afrikas, in die Berge des Mittleren Ostens und in den Dschungel Zentral-Amerikas. Also überall dorthin, wo auch im richtigen Leben die Terroristen ihr Unwesen treiben.

Stichwort Realismus: Alle Einsatzorte basieren auf genauen Karteninformationen, die anhand von echten Satelliten-Aufnahmen erstellt wurden.

"Apache: Air Assault" macht auch im Mehrspieler-Modus Spaß: Der lokale Kooperations- Modus steckt zwei Spieler in einen Apache: Während der eine den Hubschrauber lenkt, ist der zweite Spieler als Co-Pilot an Bord. Für Spieler, die noch weiter gehen wollen, bietet Apache: Air Assault diverse kompetitive Online-Modi wie Team- Deathmatch, Ground Attack, Capture the LZ und Ground Strike.

Fazit:

"Apache: Air Assault" ist das beste Helikopter-Spiel auf dem Markt. Seit der legendären Comanche-Reihe (1992 bis 2001) hat es kein so gutes Hubschrauber-Actiongame mehr gegeben. Die Apache-Serie nimmt den jahrelang liegen geblieben Staffelstab wieder auf - es bleibt zu hoffen, dass Activision diesen Stab mit gelungenen Fortsetzungen auch weiterträgt.

Hersteller: Activision

Genre: Helikopter-Action

Für: Xbox 360, PlayStation3 und PC

Freigegeben ab: 16 Jahren

Verlosung

Activision verlost jeweils zwei Exemplare des Spiels "Apache: Air Assault" samt eines ferngesteuerten Hubschraubers vom Typ "Single Rotor Heli HOT SHOT. Dieser Ready-to-fly 2.4 GHz Single Rotor Helikopter der Mini-Klasse verfügt über eine vollproportionale, trimmbare 4-Kanal-GHz-Steuerung. Durch den wählbaren Anfängermodus garantiert dieser Heli ultimativen Flugspass für Einsteiger und Fortgeschrittene. Um an der Verlosung teilzunehmen, füllen Sie bis 10. Januar (17 Uhr) einfach das untenstehende Formular aus. Nennen Sie uns bitte auch Ihre Plattform (XBox 360, Playstation 3 oder PC), damit wir den Gewinnern ein passendes Spiel schicken können.

fro

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.