Das Boot ist nicht voll

App gegen Stammtisch-Rassisten

+

Wien - An Stammtischen werden bei komplexen politischen Themen gerne einfache Parolen geschwungen, die gar nicht so leicht zu entkräften sind. Eine App will nun Abhilfe schaffen.

„Mit dieser App wollen wir ein wenig zur Verbesserung der politischen Luft an den Stammtischen beitragen“, heißt es von den österreichischen Initiatoren der „StammtischApp“, zu denen unter anderem das Rote Kreuz gehört. Gegen Slogans wie „Das Boot ist voll“ oder „Zu viele andere Sprachen bringen nur Chaos“ soll die App schlagkräftige Argumente liefern. Außerdem kann man in dem Programm unter anderem nach den „schrägsten Vorurteilen“ stöbern.

„Die StammtischApp“ gibt es kostenlos in den entsprechenden App-Stores und hier.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.