Apple-Handy

Zum Hammerpreis! Discounter verkauft jetzt iPhones

+
Das iPhone 5c kann man ab kommender Woche in den Hofer-Supermärkten abgreifen.

Wien - Technik-Riese Apple baut jetzt auf Billigdiscounter. Ab dem 19. März gibt es das iPhone 5c bei der österreichischen Aldi-Tochter Hofer.

Das Smartphone kostet dort 296,77 Euro. Der offizielle Verkaufspreis liegt gut 100 Euro höher, nämlich bei 399 Euro. Online kann man das Gerät zum Schnäppchenpreis nicht bestellen. Wie die Bild-Zeitung berichtet, verkauft Hofer die Handys in den Farben Weiß und Blau, sie können auch in Deutschland benutzt werden. Das iPhone 5c wird von der Supermarkt-Kette mit einem Vertrag des Hofer-Mobilfunkanbieters HoT ausgestattet - ohne monatliche Grundgebühren oder Simlock. Dadurch kann das Smartphone in Deutschland mit eigener Simkarte genutzt werden.

Bislang ist nicht bekannt, ob die Apple-Strategie in Österreich ein Test für den Verkauf in Deutschland ist. Erstmals vorgestellt wurde das iPhone 5c im August 2013. Es hat einen 1,3-Gigahertz-Prozessor und 1 Gigabyte RAM. Die Bildschirmauflösung beträgt 1136 mal 640 Pixel, die Bildschirmdiagonale 4 Zoll. Die Kamera verfügt über 8 Megapixel. Zudem gibt es eine Frontkamera mit 1,2 Megapixeln. Das iPhone 5c, das ein Plastik-Gehäuse hat, war in der erfolgreichen Apple-Historie eher ein Verkaufsflop. Es wurde zusammen mit dem teureren iPhone 5s vorgestellt, für das sich mehr Käufer fanden.

mas

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.