Apple tauscht defekte Kameras im iPhone 6 Plus aus

+
Bei einigen Kameras des iPhone 6 Plus kann ein Fehler zu verschwommenen Fotos führen. Apple tauscht bei betroffenen Geräten die Kamera kostenlos aus. Foto: Franziska Gabbert

Das Apple iPhone 6 Plus schießt nur verschwommene Fotos? Das kann an der Kamera liegen. Deshalb bietet das Unternehmen einen Autausch an. Ob das eigene Gerät betroffen ist, können Besitzer anhand der Seriennummer erkennen.

Cupertino (dpa/tmn) - Nutzer von Apples iPhone 6 Plus, die sich über verwackelte Fotos ärgern, können möglicherweise eine neue Kamera erhalten. Der Austausch ist kostenlos.

Wie Apple mitteilt, sorgt in manchen Modellen des großen iPhones ein defektes Bauteil dafür, dass Fotos der Hauptkamera verschwommen sind. Ob das eigene Gerät betroffen ist, können Besitzer anhand der Seriennummer auf einer eigens eingerichteten Webseite herausfinden. Apple weist darauf hin, dass vor einem Austausch der Kamera zunächst andere mögliche Schäden repariert werden können - etwa ein gesprungener Bildschirm. Hierdurch fallen unter Umständen Reparaturkosten an.

Durch den Kameraaustausch verlängert sich die Standardgarantie des Telefons nicht. Das Austauschprogramm gilt für alle betroffenen Modelle für bis zu drei Jahre nach dem ersten Verkauf des Geräts.

Austausch-Webseite von Apple

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.