Microsofts Suchmaschine Bing auf dem Vormarsch

+
Microsofts Suchmaschine Bing konnte sich gegen Yahoo durchsetzen.

San Francisco - Microsofts Suchmaschine Bing verdrängt Yahoo von Platz zwei. Die Entwicklung sagten Analysten schon voraus. Warum Googles Thron dennoch nicht zu wackeln scheint:

Wer an "Suchmaschine" denkt, dem kommt sofort Google in den Sinn. Doch Microsofts Bing holt mit riesen Schritten auf. Mit 2,75 Milliarden Suchanfragen hat Bing im Dezember in den USA erstmals Yahoo von Platz zwei verdrängt, wie aus der Statistik des Marktforschers comScore hervorgeht.

Die weltweit zehn häufigsten Suchbegriffe 2011 bei Google

Die weltweit zehn häufigsten Suchbegriffe 2011 bei Google

Yahoo kam demnach auf 2,65 Milliarden Anfragen. Google bleibt aber mit zwölf Milliarden Suchen und einem Anteil von fast 66 Prozent mit großem Abstand Marktführer.

Analysten hatten schon erwartet, dass Bing Yahoo bei der Zahl der Suchanfragen überholt. Grund ist eine im Juli 2009 bekannt gegebenen Partnerschaft, nach der Yahoo weitgehend die Suchmaschinentechnik von Bing nutzt und dadurch viel Geld spart.

dapd

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.