"BSI für Bürger"

Hier gibt's Tipps für mehr digitale Sicherheit

+
Tipps für sicheres Surfen im Netz schön übersichtlich: Das BSI hat seine Webseite überarbeitet. Screenshot: bsi-fuer-buerger.de Foto: bsi-für-Bürger.de

Berlin - Welche Gefahren drohen im Internet und wie kann man sich mit möglichst einfachen Mitteln davor schützen? Was ist Verschlüsselung und wie sieht ein sicheres Passwort aus? Das BSI gibt dazu Tipps.

Die Webseite "BSI für Bürger" des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) ist gerade optisch und inhaltlich überarbeitet worden und soll die Hinweise für mehr digitale Sicherheit für jedermann nun noch übersichtlicher transportieren können.

Neben Informationen zu aktuellen Sicherheitsbedrohungen gibt es auch Themenschwerpunkte wie Cloud Computing oder ein Quiz zu Online-Wissen. Im Bereich "Empfehlungen" finden sich dagegen Lösungen für ganz konkrete Probleme - etwa, wie man ein Smartphone vor Angriffen aus dem Netz schützt oder das heimische WLAN richtig einrichtet. Aber auch Kinderschutz im Netz ist ein Thema. Der Bereich "Digitale Gesellschaft" gibt Tipps rund um Online Banking, Einkaufen im Netz oder die digitalen Angebote von Bund und Ländern.

Durch den Relaunch ist die Webseite nun auch gut auf Mobilgeräten zu lesen, außerdem gibt es Erklärungen in einfacher Sprache und eine Gebrauchsanleitung für die Webseite in Gebärdensprache.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.