ZDF-Mann gewinnt das Internet

Claus Kleber ist der neue Star bei Twitter

Claus Kleber
+
Claus Kleber ist der neue Twitter-Gott.

Berlin - „heute-journal“-Moderator Claus Kleber (58) hat einen steilen Start bei Twitter hingelegt. Sein unterhaltsamer Einblick in den Reporteralltag brachte ihm jede Menge Fans.

Bereits im April 2013 hatte sich der ZDF-Mann unauffällig bei dem Netzwerk angemeldet, doch erst am Donnerstag legte er los. Und wie! Mit nur fünf kurzen Tweets scharte Kleber bis zum Nachmittag mehr als 5000 Follower um sich, die ihn herzlich begrüßten.

Dabei gab er spannende Live-Einblicke in seinen Reporteralltag, als er zwischen zwei Moderationen im Airbus A 380 nach New York jettete, um Hillary Clinton zu interviewen:

Der Telegrammstil mit englischen Einsprengseln und eigenwilligen Abkürzungen begeisterte auf Anhieb. "Verrückt, dieser Kleber Claus", kommentierte etwa ein User.

Wer die Tweets des 58-Jährigen las, konnte mitverfolgen, wie sich sein Flug um eine Stunde verspätete.

Ein User wusste zum Glück, wie Kleber einen kleinen Teil der Zeit wiedergutmachen könnte:

Und weil das Internet ist, wie es ist, waren die meisten Kommentare zwar äußerst amüsant, aber wenig hilfreich. So riet ein User:

Dann der Abflug:

Während ein Teil seiner Fan-Gemeinde vor zu viel Stress warnte und sich Sorgen über einen nahenden Herzinfarkt machte, witzelten andere, Konkurrenz aus dem eigenen Hause sei ihm dicht auf den Fersen:

Der Mediendienst „Meedia“ rief Kleber daraufhin zum „Twitter-Gott“ aus. Auf weitere Tweets des rasenden Reporters darf man gespannt sein.

hn/dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.