Dateiformate im Browser umwandeln

+
Schnell mal MP4 in Mov umwandeln. Das geht auch ohne Konvertierungsprogramm per Homepage. Online-Convert ist eine davon. Das Online-Umwandeln birgt aber auch Sicherheitsrisiken. Foto: online-convert.com

Für jeden Dateityp ein eigenes Konvertierungsprogramm? Das muss nicht zwangsläufig sein. Man kann viele Formate auch auf Webseiten umwandeln. Online-Convert ist eine davon. Umwandlungsdienste im Netz sind allerdings nicht ohne Risiko.

Berlin (dpa) - Manchmal passt das Format einfach nicht: Man kann es nicht öffnen oder man weiß, dass derjenige, dem man es vielleicht schicken möchte, die Datei nicht öffnen kann. Dann schlägt eigentlich die Stunde von Konvertierungssoftware.

Doch statt ein passendes Programm zu suchen und zu installieren, kann man auch auf online-convert.com ganz einfach über den Browser Dateien umwandeln: Für Bilder, Dokumente, E-Book-, Audio-, Video-, Archiv- und Hash-Dateien stehen eine Fülle verschiedener Formate zur Verfügung.

Gratis und durch Werbebanner finanziert funktioniert das Ganze bis zu einer maximalen Dateigröße von 100 Megabyte bei einer gleichzeitigen Umwandlung von maximal vier Dateien. Sensible Daten und allzu persönliche Dokumente, Bilder oder Videos sollte man aber nicht zum Server des Anbieter hochladen - zumal es keine HTTPS-Transportverschlüsselung beim Kostenlosangebot gibt.

online-convert.com

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.