"Dating-Seite" kopiert 250.000 Facebook-Profile

Berlin/New York - Zwei Amerikaner wollten zeigen, wie leicht öffentlich zugängliche Informationen aus Facebook-Profilen missbraucht werden können. Herauskam ein angeblicher Dating-Service mit 250.000 Mitgliedern.

Sie bastelten aus Daten von rund 250 000 Facebook-Nutzern den Service “lovely-faces.com“. Die frei verfügbaren Informationen sammelten sie mit Hilfe einer speziellen Software zusammen, wie das Technologie-Magazin “Wired“ am Freitag berichtete. Die Fotos der Facebook-Mitglieder wurden auf der Seite anschließend per Bilderkennungs-Software in Kategorien wie sanft, lustig oder durchtrieben eingeteilt.

Die Macher der Seite - die Amerikaner Paolo Cirio und Alessandro Ludovico - behaupten, “lovely-faces.com“ sei nur ein “Kunst-Projekt“, mit dem man die Nutzer dazu bringen wolle, verantwortungsvoller mit ihren Daten umzugehen. “Jeder kann persönliche Informationen stehlen und in einem völlig anderen Kontext verwenden“, heißt es auf ihrer Website. “Das zeigt, wie anfällig und manipulierbar die Internet-Umgebung tatsächlich ist.“

Facebook drohte mit rechtlichen Schritten. “Informationen von Mitgliedern zu kopieren verstößt gegen unsere Geschäftsbedingungen“, sagte Facebook-Sprecher Barry Schnitt dem Technik-Magazin. “Wir werden die Seite untersuchen und angemessene Schritte unternehmen.“

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.