Histography

Die komplette Menschheitsgeschichte auf einem Zeitstrahl

Die ganze Menschheitsgeschichte ist auf einem Zeitstrahl abgebildet.

Meerbusch - Das Online-Lexikon Wikipedia erklärt uns die Welt nicht nur, wie sie ist, sondern auch, wie sie war.

Nicht nur Schüler, die ein Referat für den Geschichtsunterricht vorbereiten, freuen sich über Wikipedia. Sie finden dort detaillierte Informationen aus allen Epochen und zu nahezu allen Ereignissen der Menschheitsgeschichte. Generell ist die große Online-Enzyklopädie die beste Anlaufstelle für historisch Interessierte - egal, ob es um die Steinzeit, das Mittelalter oder die Moderne geht. Doch die schiere Masse an Daten und Informationen kann den einen oder anderen überfordern - vor allem, wenn es um die zeitliche Einordnung geht.

Welche wichtigen Geschehnisse ereigneten sich beispielsweise zwischen 1150 und 1250? Welche Einträge in der Wikipedia beziehen sich auf das Zeitalter der Renaissance? Was lehrt das Internetlexikon über die Anfänge des Universums? Diese und ähnliche Fragen beantwortet die Webseite histography.io - auf eindrucksvolle Art und Weise.

Histography ist eine interaktive Zeitleiste, die 14 Milliarden Jahre Geschichte umfasst - vom Urknall bis zum Jahr 2016. Punkte repräsentieren einzelne historische Ereignisse aus der Wikipedia. Wer mit der Maus darüber fährt, sieht zunächst ein passendes Bild. Nach einem Klick erhält man weitere Infos und Möglichkeiten. Dazu zählen beispielsweise der Link zum entsprechenden Wikipedia-Artikel und verwandte Einträge. Die Benutzeroberfläche erlaubt dem Besucher, nur Ereignisse eines Jahrzehnts oder innerhalb von Millionen von Jahren darzustellen.

Entweder zieht er den Anfangs- und Endpunkt manuell an die gewünschte Stelle oder er klickt auf Links wie "Der Anfang", "Bronzezeit" oder "Industriezeitalter". Jedes Mal sortieren sich die Punkte neu auf der Zeitleiste - das ist schick anzusehen. Über die Kategorien in der Seitenleiste lässt sich die Ansicht weiter verfeinern. So zeigt Histography auf Wunsch nur Ereignisse aus den Rubriken "Erfindungen", "Kriege", "Literatur" oder "Religion" an. Die Webseite histography.io ist ein tolles Projekt für Geschichtsinteressierte und ein eindrucksvolles Beispiel, wie sich Daten (hier aus der Wikipedia) verarbeiten und darstellen lassen, um einen neuen Zugang zu ihnen zu erhalten.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.