DSDS verbucht mehr als 30 Millionen Video-Abrufe

Hamburg. Die RTL-Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) erfreut sich nicht nur im Fernsehen, sondern auch im Netz zunehmend wachsender Popularität.

DSDS im RTL-Mobilportal für Handynutzer erreichte allein 1,4 Millionen Seitenzugriffe nur am Samstag und Sonntag. Ein Großteil davon wird durch eine DSDS-App generiert, die nach knapp einem Monat 150 000 heruntergeladen wurde. Eine App ist eine Anwendung für ein Smartphone.

Das sind die zehn Finalisten

DSDS: Das sind die zehn Finalisten

Insgesamt zählte RTL Interactive seit dem Staffelstart Anfang Januar 31,2 Millionen Videoabrufe bei RTL.de, Clipfish.de, RTLnow.de und im mobilen Internet. Dies kommt einer Steigerung von 81 Prozent im Vergleich zur Vorjahresstaffel gleich. Darin enthalten sind 3,9 Millionen Videoabrufe der kompletten Shows auf RTLnow.de, mehr als zehn Millionen kürzerer Web-Clip-Abrufe und knapp 16 Millionen Clipfish-Nutzungen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.