Das ging wohl nach hinten los

Foto vom Super Bowl: iPhone-Eigentor für Apple-Chef Tim Cook

+
Mit so vielen hämischen Kommentaren zu seinem Twitter-Foto hat Tim Cook sicherlich nicht gerechnet.

Cupertino - Apple-Chef Tim Cook wollte eigentlich nur den Denver Broncos zu ihrem Sieg gratulieren, doch die Qualität des geposteten Fotos lässt zu wünschen übrig. Ein Eigentor für Apple.

Na, ob das so klug war? Apple-Chef Tim Cook wollte lediglich den Denver Broncos zu ihrem Sieg beim 50. Super Bowl gratulieren. Doch das Foto, das er dazu auf Twitter gepostet hat, ist alles andere als qualitativ hochwertig. Das Bild ist verschwommen, etwas verzerrt und das herumwirbelnde Konfetti könnte auch ein Sandsturm sein.

Da das Foto von Tim Cook aufgenommen wurde, wurde es vermutlich auch mit einem iPhone gemacht. Genau darauf stürzen sich nun hunderte Twitter-Nutzer. Die Qualität des Bildes ist geradezu miserabel, dabei soll die iPhone-Kamera doch inzwischen so gut sein. Das iPhone 6 hat immerhin eine acht Megapixel Kamera, einen Autofokus, eine automatische Bildstabilisierung und noch vieles mehr. Doch dieser Schnappschuss sieht aus, wie ein Handyfoto aus den Anfängen der Handykameras. Entsprechend hämisch sind die Kommentare dazu auf Twitter.

So schreibt ein Nutzer beispielsweise: "Puuh, das ist das beste Fotos was Sie machen konnten?"

Ein anderer schreibt: "Oh...Ist das die Nachricht, dass das iPhone fürchterliche Fotos von wichtigen Momenten macht?! Weil das sieht wirklich so aus, also sollte das diese Nachricht sein."

Ein weiterer Nutzer hat das Foto bearbeitet und den Schriftzug "Aufgenommen mit einem iPhone 6" hinzugefügt. Damit spielt er auf die Plakatwerbung von Apple an, die zahlreiche gestochen scharfe und gute Bilder präsentierte. Immer mit dem Hinweis, dass das Foto nicht mit einer Profi-Kamera, sondern mit einem iPhone aufgenommen wurde.

Ein Twitter-Nutzer bittet sogar darum, man möge Tim Cook doch bitte ein Samsung S6 Edge Plus oder LG G4 besorgen.

Zwei Stunden nach seinem Tweet twitterte Cook ein weiteres Foto mit Glückwünschen für die Super Bowl-Sieger. Ob er beweisen wollte, dass sein Smartphone auch ein besseres Bild machen kann oder ob er seine Glückwünsche einfach nur doppelt zum Ausdruck bringen wollte, bleibt ungewiss.

mt

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.