Mehr Inhalt, weniger Werbung

Facebook: Schluss mit den Werbe-Spams im News Feed

München - Es soll die personalisierte Nachrichtenseite für Facebook-User sein: Der News Feed. Doch oft posten gelikte Seiten allzu viel Werbung. Dagegen will das Unternehmen künftig vorgehen.

"Kaufen Sie jetzt...", "Machen Sie bei unserem Gewinnspiel mit...", "Jetzt Gutschein sichern...": Solche Posts von gelikten Seiten kennt jeder Facebook-Nutzer. Besonders ärgerlich: Diese werblichen Meldungen verdrängen oft die Beiträge der eigenen Freunde im News Feed. In einer Befragung von mehreren tausend Nutzern hat Facebook ermittelt, dass die User des sozialen Netzwerks davon genervt sind. Aus diesem Grund will das Unternehmen nun reagieren.

Künftig sollen werbliche organische Posts, also Meldungen von normalen Seiten, die sich in ihrem Inhalt von Anzeigen kaum unterscheiden, in ihrer Sichtbarkeit herabgestuft werden. "Die Nutzer haben uns mitgeteilt, dass sie mehr Beiträge von Freunden und für sie wichtigen Seiten sehen wollen anstelle von Werbung", heißt es dazu in einer offiziellen Mitteilung. Bislang habe man bei Facebook lediglich die Kontrolle über die Anzeigen im News Feed der Nutzer gehabt, nicht aber über werbliche Posts normaler Seiten.

In Zukunft soll die Sichtbarkeit solcher werblicher Posts erheblich heruntergesetzt werden, so Facebook. Auch die Reichweite von Seiten, die weiterhin hauptsächlich Gewinnspiel-Aufforderungen und Co. posteten, soll signifikant fallen. Bereits im Januar 2015 will man bei Facebook damit anfangen, die News Feeds der User von werblichen organischen Beiträgen zu befreien.

vin

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.