Mit Verlosung

FIFA 14: Mehr Realismus - mehr Spaß

München - Seit Donnerstag ist das lange erwartete "Fifa 14" von Electronic Arts im Handel. Wir testen den Fußball-Kracher. Mit Verlosung!

Update: Nach "FIFA 14" gibt es nun etwa genau ein Jahr später das neue Spiel "FIFA 15" zu kaufen. Am Donnerstag, den 25. September 2014 kommt die neue Version des Sportspiele-Klassikers in den Handel. Alles rund um "FIFA 15" gibt es bei uns schon vorab zu lesen.

Wie jedes Jahr geht das neue "Fifa" von Electronic Arts gegen Konkurrent "Pro Evolution Soccer" aus dem Hause Konami ins Rennen um das beste Fußballspiel. EA hatte bereits verkündet, dass die Entwicklung unter dem "Weg vom Action-Gekicke, hin zur Simulation", stand.

Und der Gameplay-Wechsel ist durchaus gelungen. Wie gewohnt ist "Fifa 14“"ist auf den ersten Blick zugänglicher, hat sich aber ebenfalls etwas mehr Richtung Realität bewegt: Die Entwickler haben das Spieltempo ein wenig reduziert, so bleibt mehr Zeit für überlegte Angriffe und gezielte Pässe. Tore und andere aufregende Szenen gibt es aber weiterhin fast im Sekundentakt - ganz realistisch ist das natürlich nicht (wie manch zäher Kick im TV beweist), dafür aber total unterhaltsam. Und auch sonst hat sich kaum etwas geändert. Ein paar neue Animationen sorgen vor allem beim Torschuss für Abwechslung, außerdem kann der Spieler den Ball nun per Knopfdruck gegen Verteidiger abschirmen.

Fifa 14: Screenshots aus dem Fußballspiel

Fifa 14: Screenshots aus dem Fußballspiel

Was ebenfalls positiv auffällt: Wenn zwei Spieler aufeinandertreffen, gewinnt den Zweikampf nicht mehr automatisch automatisch der Spieler mit den besseren Werten. Mit besserer Technik kann man sich auch gegen einen auf dem Papier höherklassigen Gegner durchsetzen. Folge des neuen Zweikampf-Systems: In "Fifa 14" verspringt auch mal ein Ball oder rollt herrenlos sind oder in den Besitz des Gegners wandern und sofort wieder zurück erobert werden.

Wie immer gibt es im Electronic-Arts-Titel alle Mannschaften, Spieler und Stadien, die Fans auch aus dem Fernsehen kennen. "PES 2014" bietet dagegen weniger Lizenzen erwerben können. Aus der Bundesliga sind zum Beispiel nur der FC Bayern München, Schalke 04 und Bayer Leverkusen dabei.

Abseits des Platzes hat Electronic Arts kräftig aufgeräumt: Die Menüs von „Fifa 14“ sehen jetzt ganz anders aus - im Vergleich zum Chaos der Vorgänger ein großer Fortschritt. Andere Neuerungen betreffen vor allem das Sammelkarten-Spiel „Ultimate Team“, für viele Spieler der wichtigste Teil von „Fifa“.

FIFA 14: So sehen die Bayern-Stars im Spiel und in Echt aus

FIFA 14: So sehen die Bayern-Stars im Spiel und in Echt aus

„Fifa 14“ steht seit Donnerstag in den Läden. Neben den aktuellen Konsolen und dem PC erscheint das Spiel auch für Playstation 2, Wii und die Handhelds PSP, 3DS und Vita. Dabei handelt es sich allerdings um die sogenannte Legacy Edition, für die nur Teams und Spieler auf den neuesten Stand gebracht wurden - Spielerische oder grafische Änderungen gibt es nicht.

Auf Xbox 360 und Playstation 3 kostet „Fifa 14“ rund 60, auf dem PC 50 Euro. Dazu gibt es eine kostenlose Mobilversion für Android und iOS, bei der Spieler nach dem Free-to-Play-Prinzip aber echtes Geld für mehr Spielmodi und andere Vorteile bezahlen müssen. „Fifa 14“ hat keine Altersbeschränkung erhalten.

Fazit: Starke Grafik und realistisches Gameplay. So wirklichkeitsnah wie dieses Spiel war noch kein Fifa-Ableger. Die etwas langsamere Geschwindigkeit wirkt für Fifa-Kenner anfangs etwas gewöhnungbedürftig. Trotzdem bietet das Game eine perfekte Ausgewogenheit zwischen Action-Gekicke und Simulation. Das neue Konzept der Entwickler hat sich definitiv ausgezahlt. Fußballfans, denen viele Lizenzen internationaler Teams und Stadien wichtig sind, kommen sowieso nicht an Fifa 14 vorbei.

fro/dpa

Verlosung

Wir verlosen - mit freundlicher Unterstützung von Electronic Arts - je drei Mal "Fifa 14" für XBox 360 und für Playstation 3. Um ander Verlosung teilzunehmen, füllen Sie bis Mittwoch, 2. Oktober, um 15 Uhr das Formular unter dem Artikel aus. Wichtig: Bitte geben Sie an, welche Konsole Sie besitzen!

Rubriklistenbild: © Electronic Arts

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.