Flache Tasten und große Schirme - Neues aus der Technikwelt

Schwarz und flach - die Maus kann von Links- und Rechtshändern bedient werden. Microsofts Designer Bluetooth Desktop kostet rund 100 Euro. Die Maus allein kommt für circa 30 Euro in den Handel. Foto: Microsoft
+
Schwarz und flach - die Maus kann von Links- und Rechtshändern bedient werden. Microsofts Designer Bluetooth Desktop kostet rund 100 Euro. Die Maus allein kommt für circa 30 Euro in den Handel. Foto: Microsoft

Eine besonders handliche Bluetooth-Tastatur von Microsoft, ein neues Chromebook von Acer mit großem Bildschirm und drahtlose Kopfhörer mit langer Laufzeit von Panasonic. All das ist ab April im Handel zu haben.

Drahtlose Tastatur-Maus-Kombi von Microsoft

Microsoft hat eine neue Bluetooth-Tastatur mit passender Maus vorgestellt. Das Designer Bluetooth Desktop genannte Set ist aus schwarzem Kunststoff und recht platzsparend und flach gestaltet. Die auch separat erhältliche Maus kann von Rechts- und Linkshändern genutzt werden. Beide Geräte sind mit Windows und Windows RT ab Version 8, Mac OS X Yosemite und Android ab Version 4.4 kompatibel. Sie sind ab April für knapp 30 Euro (Maus) und rund 100 Euro (Tastatur und Maus) verfügbar.

Chromebook mit 15,6 Zoll großem Bildschirm

Acers neues Chromebook 15 CB5-571 kommt mit 15,6 Zoll großem Bildschirm und in einer HD- und einer Full-HD-Version. Im Inneren stecken ein Celeron- oder ein Core-i3-Prozessor, bis zu vier Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher und eine 32 GB große SSD-Platte. Der Akku hält nach Herstellerangaben rund acht Stunden lang. Der Datenaustausch erfolgt über WLAN ac, Bluetooth, USB 3.0-Port und einen eingebauten SD-Kartenleser. Das Gerät ist ab April für rund 300 Euro verfügbar.

Bluetooth-Kopfhörer mit 40 Stunden Laufzeit

Bis zu 40 Stunden soll Panasonics drahtloser Bluetooth-Kopfhörer RP-BTD5 durchhalten. Das Überohrenmodell mit 40 Millimeter großen Wandlern wird über Bedienelemente an der Ohrmuschel gesteuert. Per NFC kann der 155 Gramm schwere Kopfhörer ohne große Einrichtung direkt mit kompatiblen Klangquellen wie Smartphones oder Tablets verbunden werden. Verfügbar ist das Gerät ab April zu einem Preis von rund 90 Euro.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.