Google stellt neue Funktion für die Suche nach Reisen vor

+
ITB: Google hat seine neue mobile Suchfunktion für Reiseziele vorgestellt. Foto: Lukas Schulze

Wer mobil Reiseziele recherchieren möchte, kann das bei Google künftig noch komfortabler tun. Das Unternehmen hat nämlich eine neue Suchfunktion mit zusätzlichen Filtern eingeführt.

Berlin (dpa/tmn) - Google hat eine neue Funktion für die Reisesuche vorgestellt. Anlässlich der Reisemesse ITB in Berlin (Publikumstage 12. und 13. März) präsentierte der Internetkonzern " Reiseziele auf Google" für die Suche im mobilen Browser auf dem Smartphone oder in der App.

Die neue Funktion soll schon während der Ideenfindung für die nächste Reise helfen und schließlich auch bei der Buchung, teilte Google mit. Dafür gibt man etwa das Land oder die Stadt der Wahl ein und das Wort "Reiseziel".

Unter den Reitern "Datumsangaben", "Interessen" und "Preis" lassen sich die Ergebnisse filtern. Durch einen Klick auf "Reise planen" werden verfügbare Flugpreise und Hoteldaten in Echtzeit dargestellt.

Reiseziele auf Google

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.