Musik und Apps simultan

Dieser YouTube-Hack für iPhones ist genial

München - Bisher mussten sich iPhone-Besitzer entscheiden: YouTube oder Apps nutzen. Kaum war der Browser geschlossen, war auch die Musik weg. Das ist jetzt kein Thema mehr.

Wie ärgerlich: Gerade läuft das Lieblingslied auf YouTube, da möchte man eben auf Facebook schauen oder sich über das Wetter informieren. Doch kaum blättert man auf dem iPhone oder schließt den Browser, ist es vorbei mit der Musik. Mit ein paar ganz einfachen Handgriffen ist es nun möglich, alle Funktionen des iPhones zu nutzen und trotzdem nicht auf seine Songs verzichten zu müssen.

So einfach geht's

Sie öffnen wie gewohnt den Safari-Browser, geben die Internetadresse von YouTube ein und wählen das gewünschte Lied aus. Sobald das Video startet, drücken Sie den Home-Button Ihres iPhones. Zwar hört daraufhin die Musik auf zu spielen, aber das gehört zum Plan.

Nun brauchen Sie nur noch das Kontrollzentrum vom unteren Bildschirmrand nach oben zu schieben und die Play-Taste zu drücken - fertig! Jetzt können Sie jede Funktion des iPhones verwenden und Ihre Musik läuft und läuft und...

Linda Carstiuc

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.