Mal anders Chatten und Mailen: Digitale Neuigkeiten

+
Mit der Funktion Smart Reply von Gmail kann man sich Antworten auf Mails vorschlagen lassen. Foto: Gmail

Statt selbst mühsam Mails zu formulieren, können Gmail-Nutzer sich künftig einfach Antworten vorschlagen lassen, zumindest auf Englisch. Außerdem setzt Tumblr auf Sofortnachrichten, Tor macht verschlüsseltes Chatten möglich.

Smart Reply: Gmail schlägt E-Mail-Antworten vor

Gmail-Nutzer können sich künftig automatisch Antworten auf E-Mails vorschlagen lassen. Diese sollen Google zufolge auf dem gängigen Antwortverhalten des Anwenders basieren und möglichst auch dessen natürlichen Ton treffen. Weil das Verfassen von Antworten gerade auf Mobilgeräten zeitraubend ist, setzt das Unternehmen die Künstliche-Intelligenz-Funktion namens Smart Reply erst einmal für die Posteingangs-App Inbox um - und zunächst nur in englischer Sprache.

Tumblr bekommt Sofortnachrichten

Nutzer der Blogging-Plattform Tumblr können sich bald auch gegenseitig Sofortnachrichten schicken. Die Instant-Messaging-Funktion soll sowohl in den aktuellen Android- und iOS-Apps funktionieren, als auch im Web-Interface, wie die Yahoo-Tochter mitteilt. Die Umsetzung für alle Anwender könne allerdings noch einige Wochen dauern. Nachrichten können den Angaben zufolge geschickt werden, sobald man ein Sprechblasen-Smiley-Symbol angezeigt bekommt.

Verschlüsselt chatten - Tor-Netzwerk bringt eigenen Messenger

Chatten, ohne dass jemand mitlesen kann. Das Anonymisierungsnetzwerk Tor hat einen eigenen Messenger herausgebracht, der genau das bewerkstelligen soll. Dazu setzt das zunächst als Beta-Version veröffentlichte Programm auf die sogenannte Off-the-Record-Technik (OTR) und arbeitet mit bekannten Diensten wie Jabber (XMPP), IRC, Google Talk, Facebook Chat, Twitter, Yahoo und anderen zusammen. Der Nachrichtenverkehr wird nicht nur verschlüsselt, sondern auch über das Tor-Netzwerk geleitet. So können Dritte nur sehr schwer herausfinden, wer mit wem kommuniziert. Damit die Verschlüsselung funktioniert, müssen natürlich alle Teilnehmer eines Chats die für Windows, Mac OS X und Linux verfügbare Software nutzen.

Google Ankündigung

Informationen zur Inbox-App von Android und iOS

Instant Messaging auf Tumblr

Tor-Messengar und Downloadlinks (eng.)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.