Microsoft bringt Mittelklasse-Smartphone Lumia 650 mit Windows 10

+
Das Lumia 650 hat ein Kunststoffgehäuse mit Rahmen aus Aluminium und kommt in zwei Farben. Foto: Microsoft

Metall bei Microsoft: Der Konzern wirft jetzt ein Mittelklasse-Smartphone auf den Markt. Das Lumia 650 ist flach, leicht und günstig.

München (dpa/tmn) - Nach den eher hochpreisigen Lumias 950 und 950 XL hat Microsoft nun mit dem Lumia 650 ein LTE-Mittelklassegerät für rund 230 Euro im Windows-10-Portfolio. Das Lumia 650 kommt mit fünf Zoll großem OLED-HD-Display (1280 zu 720 Pixel).

Das Smartphone bietet 16 Gigabyte (GB) internem Speicher (per SD-Karte um bis zu 200 GB erweiterbar), einer Hauptkamera mit acht Megapixeln (MP) und einem 5-MP-Sensor für Videochats und Selbstporträts. Beim Prozessor setzt Microsoft auf den 32-Bit-Einsteiger-Chip Snapdragon 212 mit 1,3 Gigahertz und vier Kernen.

Das Gehäuse des 122 Gramm schweren Lumia 650 hat einen Aluminiumrahmen, die Batterie ist austauschbar. Im Gegensatz zu den Flaggschiffen kommt für Ladung und Synchronisation nicht der neue USB-Typ-C-Anschluss zum Einsatz, sondern ein Micro-USB-2.0-Anschluss. Entsprechend funktioniert das Lumia 650 nicht mit der Continuum-App und Microsofts Display Dock.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.