Microsoft klagt gegen Markenschutz für "App Store"

New York/Berlin - Der Software-Konzern Microsoft geht gegen die Absicht des Konkurrenten Apple vor, den Begriff “App Store“ als eigene Marke einzutragen.

Das Unternehmen reichte beim amerikanischen Patentamt USPTO eine Klage gegen den bereits 2008 eingereichten Antrag von Apple ein. Im “App Store“ bietet Apple eigene und fremde Software an, seit 2008 für sein Handy iPhone, seit vergangenem Jahr auch für den Tablet-Computer iPad. In diesem Monat hat Apple auch einen App Store für die Mac-Computer aus eigener Produktion eingerichtet.

Microsoft mache geltend, dass es sich bei “App Store“ um einen generischen Begriff handle, berichteten mehrere Blogs am Dienstag (Ortszeit). Generische Begriffe beschreiben einen allgemeinen Gegenstand, sind also keine Namen, die markenrechtlich geschützt werden könnten. Der Software-Shop für die mobilen Geräte von Microsoft heißt “Windows Marketplace“.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren: Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.