Neuer Firefox-Browser jetzt mit Chat-Client

+
Der Chat-Client Hello ist kostenlos und erfordert keine Anmeldung. Foto: Mozilla Support

Berlin (dpa/tmn) - Der kostenlose Browser hat nun einen eingebauten Chat-Client, und einige Sicherheitslücken wurden geschlossen. In den USA verabschiedet sich Firefox von Google als Standardsuchmaschine.

Nutzer des Browsers Firefox für PC und Mac kommen mit der neuen Version 34.0.5 in den Genuss einiger neuer Funktionen. Da auch einige Sicherheitslücken geschlossen wurden, sollten Nutzer das Update schnell installieren.

Größte Veränderung für Nutzer in Europa ist der neue Chat-Client Hello, der Text-, Sprach- und Videokommunikation im Browser erlaubt. Der Service ist kostenlos und benötigt kein eigenes Nutzerkonto. Die Verbindung wird über einen Link hergestellt, der beispielsweise per E-Mail versandt werden kann. Dank der Plattform OpenTok, auf der Firefox Hello basiert, kann über mit allen WebRTC-kompatiblen Browsern Kontakt aufgenommen werden. Dazu gehören auch Googles Chrome und der norwegische Browser Opera. Wer einen Firefox-Account anlegt, kann seine Kontaktlisten auch speichern und mit einem Klick Anrufe initiieren, auch ein Import von Googlekontakten ist möglich.

Außerdem wurden in der neuen Firefox-Version zahlreiche Sicherheitslücken geschlossen - darunter drei als kritisch bewertete. Zum Schutz vor der im Oktober bekanntgewordenen Internet-Sicherheitslücke "Poodle" ist in der neuen Version die Unterstützung für den verwundbaren Verschlüsselungsstandard SSLv3 deaktiviert. Die meisten anderen Verbesserungen betreffen Geschwindigkeit und Stabilität des Browsers.

Einige andere Neuerungen betreffen zunächst nur die USA. Unter anderem wird dort bei Neuinstallationen nun Yahoo als Standardsuchmaschine eingestellt. Bislang war Marktführer Google die erste Wahl.

Auf den meisten Rechnern dürfte das Update auf Version 34.0.5 automatisch vorgeschlagen werden. Geschieht dies nicht, können Nutzer über einen Klick auf den Optionen-Button und die Schaltfläche "?" die Versionsinformation aufrufen. Hier kann nach Aktualisierungen für den Browser gesucht werden.

Geschlossene Sicherheitslücken in Firefox 34.0.5 (engl.)

Informationen zu Firefox Hello (engl.)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.